Titelverteidiger Andreas Müller gibt Startzusage in Berlin

Madison-Europameister tritt gemeinsam mit seinem Partner Andreas Graf im Velodrom in die Pedale
Nach der Zusage von den Deutschen Meistern im Zweiermannschaftsfahren, Leif Lampater und Marcel Kalz, können die Organisatoren des Berliner Sechstagerennens (22.-27. Januar 2014) nun die Verpflichtung von den Madison-Europameistern Andreas Müller und Andreas Graf aus Österreich bekanntgeben – eine Mannschaft, die genauso zu den Topfavoriten zu zählen ist.

Der gebürtige Berliner Andreas Müller, der mittlerweile aber für den österreichischen Radsportverband auf Medaillenjagd geht, gewann im vergangenen Januar zusammen mit dem Belgier Kenny de Ketele die 103. Auflage des Berliner Sechstagerennens und will nun mit seinem Landsmann Graf erneut den obersten Platz auf dem Treppchen angreifen.

Dass beide in Topform sind, bewiesen sie nicht zuletzt bei der Bahn-Europameisterschaft in dem französischen Übersee-Departement Guadeloupe, wo sich eindrucksvoll die Goldmedaille holten, sondern auch beim GP Vienna, wo das Duo der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance ließ und mit drei Runden Vorsprung gewann.

„Mit Andreas Müller können wir frühzeitig den Titelverteidiger den Fans des Berliner Sechstagerennens präsentieren“, freut sich Sechstage-Sportchef und Berlins Landesverbandstrainer Dieter Stein. „Unser Lokalmatador ist aktuell mit einer bestechenden Form unterwegs. Bei der EM konnte er mit seinem Partner sensationell mit einem Rundengewinn die Goldmedaille gewinnen. Wir sind uns sicher, dass er sich in seiner Geburtsstadt auch wieder von seiner besten und kämpferischen Seite zeigen wird.“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs + = 15

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare geschützt durch WP-SpamShield Spam-Blocker