1. Radclub Jena: Freiwilliges Soziales Jahr im Sport oder Bundesfreiwilligendienst – Einsatzstelle im 1. Radclub Jena e. V. ab 1.9.2013 zu besetzen

Ab dem 1.9.2013 können Jugendliche für ein FSJ-Jahr oder eine bis zu 18-monatige Dienstzeit im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes im 1. Radclub Jena eine Stelle antreten. Ab sofort werden Bewerbungen entgegengenommen. Die Tätigkeiten der Einsatzstelle sind schwerpunktmäßig in der Kinder- und Jugendarbeit zu finden, dazu führt der Verein zahlreiche Kooperationsmaßnahmen „Schule-Verein“ durch, an der Zahl 3 ab 1.9.2013. Die Unterstützung und Durchführung solcher Kooperationen erfolgt im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften mit Fokus „Radsport“. Weiterhin werden Veranstaltungen geplant, organisiert und durchgeführt, auch lernen die Teilnehmer Erfahrungen im Projektmanagement. Die Betreuung von Ferienfreizeiten, die fahrtechnische Grundausbildung und auch Unterstützung bei der Sponsorenakquise gehören zum erweiterten Tätigkeitsbereich. Aus diesem Grund sind folgende Voraussetzungen wünschenswert: Erfahrung in der Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen, Erfahrung im Umgang mit dem Fahrrad (insbesondere MTB oder Rennrad), Organisationstalent, Selbstständigkeit, Teamfähigkeit, Interesse zur Pflege von Netzwerken (mit anderen Sportvereinen), Durchsetzungsvermögen und vor allem Interesse, die erfolgreichste Sommersportart in Thüringen (Radsport) interessant zu präsentieren. Ein Führerschein der Klasse B ist von Vorteil.
Die Einsatztätigkeit erfolgt dabei in Zusammenarbeit mit dem Triathlon Jena e.V. sowie dem SV Gleistal `90 e.V., in beiden Vereinen erfolgt eine vorher abgestimmte Trennung der durchzuführenden

.
FSJ´ler Simon Mersch bei einer Nachwuchssichtung in der Grundschule „Im Gleistal“ in Golmsdorf
Tätigkeiten und Trainingszeiten. Bewerber haben die Möglichkeit, mit dem derzeitigen FSJ`ler Simon Mersch ins Gespräch zu kommen, er ist derzeit noch bis zum 31.08.2013 im Dienst. Die Teilnehmer am Freiwilligendienst erhalten für ihre Tätigkeit eine Vergütung, des weiteren werden Beiträge zu Versicherungen (Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung) durch die Träger des Freiwilligendienstes übernommen. Beim Freiwilligen Sozialen Jahr im Sport und beim Bundesfreiwilligendienst ist das die Thüringer Sportjugend. Weitere Informationen zum FSJ und BFD sind hier nachzulesen: http://www.thueringer-sportjugend.de/cms/front_content.php?idcat=151&idart=867
Text: Daniel Reinhardt Foto: SV Gleistal 90

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.