8. VAUDE Trans Schwarzwald: Ausgebucht mit 550 Bikerinnen und Bikern aus der ganzen Welt

Am kommenden Mittwoch beginnt in Bad Wildbad ein Mountainbike-Abenteuer der besonderen Art . Die VAUDE Trans Schwarzwald startet am 14. August 2013 zu ihrer achten Austragung und beginnt erstmals in Bad Wildbad im Nordschwarzwald. Auf fünf Etappen werden dabei 432,5 Kilometer und 9.140 Höhenmeter auf dem Weg zum großen Finale auf dem Feldberg von den 550 Teilnehmern bewältigt. Im ausgebuchten Starterfeld stehen neben einigen Topathleten vor allem hunderte ambitionierte Hobbyfahrer aus der ganzen Welt auf der Meldeliste, die sich dieser Herausforderung stellen werden. Die VAUDE Trans Schwarzwald ist offen für Einzelstarter, die neben der allgemeinen Herren- und Damenklasse auch in entsprechende Alterklassenwertungen unterteilt sind. Der TV-Sender Sport1 ist erneut und damit bereits zum sechsten Mal in Folge Medienpartner der Veranstaltung und wird in einer spannenden Event-Dokumentation mit nicht alltäglichen Hintergrundberichten von diesem Mountainbike-Highlight berichten. Die Erstausstahlung für diese einstündige Reportage, die zweimal ausgestrahlt wird, ist für Samstag, 31. August um 18.00 Uhr geplant. Ein hochklassiges Starterfeld hat sich in diesem Jahr für das Etappenrennen im Schwarzwald angekündigt. Bei den Herren werden der aktuelle Deutsche Marathonmeister und Vorjahreszweite Markus Kaufmann sowie sein Teamkollege und Vorjahressieger Jochen Käß, beide vom Team Centurion VAUDE, als Topfavoriten gehandelt. Starke Konkurrenz haben die beiden aktuellen TransAlp-Sieger aus verschiedenen Teams zu erwarten. Das Team Bulls steht mit Karl Platt und Simon Stiebjahn in den Startlöchern. Beide werden in Topform bei der Trans Schwarzwald erwartet und beide haben bereits mindestens einen Trans Schwarzwald-Sieg zu Buche stehen und möchten diese Erfolgsbilanz sehr gerne ausbauen. Weitere Favoriten auf das Siegerpodest sind Robert Mennen vom Topeak Ergon Racing Team sowie das Lexware Rothaus Team mit den beiden Schwarzwälder Lokalmatadoren Matthias Bettinger und Heiko Gutmann, die nur allzu gerne ihren Heimvorteil ausnutzen möchten. Gespannt sein darf man auch auf den Auftritt von Udo Bölts (Team Centurion), der es sich, nach seinen beiden Siegen im Teamrennen der Vorjahre, auch dieses Mal nicht nehmen läßt und als Einzelstarter mit dabei ist. Neben diesen nationalen Favoriten dürfen vor allem die zahlreich vertretenen ausländischen Biker, unter anderem Topfahrer aus den Niederlanden, Belgien und der Schweiz nicht außer Acht gelassen werden. Im Feld der Damen ist das Starterfeld qualitativ und quantitativ so stark besetzt wie niemals zuvor. Die Rekordzahl von 60 Bikerinnen wird die achte VAUDE Trans Schwarzwald unter die Räder nehmen. Die Trans Schwarzwald Siegerin aus den Jahren 2010 und 2012, Milena Landtwing vom Topeak Ergon Racing Team, trifft dabei auf die Freiburger Lokalmatadorin und aktuelle „Ultra-Bike-Siegerin“ Ann-Katrin Hellstern vom Team Kärcher Center Milkau, die versuchen wird ihren Heimvorteil gegenüber der Schweizerin Landtwing zu nutzen. IMG_6271Aber auch die Nationalfahrerin und aktuelle Deutsche Marathonmeisterin Elisabeth Brandau vom EBE-Racing Team, Anja Gradl vom Team Bulls, die ehemlige Cross-Weltmeisterin Hanka Kupfernagel sowie starke internationale Konkurrenz aus unter anderem Belgien, Spanien, Schweiz und Italien werden das Rennen um die Podestplätze der Damen sicherlich so offen gestalten wie noch nie. Die füntägige VAUDE Trans Schwarzwald wird also icherlich wieder für sportliche und emotionale Highlights sorgen. Mit einem Teilnehmerfeld von 550 Bikerinnen und Bikern wird der gesamte Organisations- und Fahrertross mit insgesamt 1500 Personen für viel Aufsehen in den sechs Etappenorten Bad Wildbad, Wolfach, Schonach im Ferienland, Engen, Murg und Feldberg sorgen. Und am Ende werden alle würdige Finisher Sieger sein, die auch noch die kurze aber knackige finale Etappe am Sonntag, 18. August von Murg hinauf auf den Feldberg gemeistert haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.