Andreas Hofer in Hochform – Zahlreiche Spitzenresultate für das Team Vorarlberg

mit Chancen auf das Podium in der Gesamtwertung bei Tour of China I UCI 2.1

1. Etappe

Mit einem fünften Rang von Fabian Schnaidt startete das Team Vorarlberg in die Mission Tour of China I am vergangenen Samstag. Nach dem Start in Xian begann das Rennen sehr hektisch. Nach wochenlanger Regenpause startete auch dieser mit der Tour of China – und zwar wie aus Kübeln. Dutzende Fahrer schlittern auf dem Stadtkurs durch die Gegend. Im Finale schrammt Fabian Schnaidt als Fünfter im 100 Kilometer Rennen knapp am Podium vorbei. Grischa Janorschke wird 14. Andreas Hofer 23.

2. Etappe

Auf der zweiten Regenetappe am Sonntag mit Start und Ziel in Hanzhong vor 1 Million Live Zuschauern (!) bestimmte Andreas Hofer das Rennen in der Spitzengruppe und arbeitet sich auf Gesamtrang sechs vor. Im Finale war es dann der junge Vorarlberger Patrick Jäger welcher sich als 19. in Szene setzen konnte. Gänsehautstimmung im Ziel beim Teamjüngsten!!!

3. Etappe

Auch auf der gestrigen Etappe Nr. drei war es der 24 jährige Saubersdorfer Andreas Hofer, welcher mit Rang sechs aufzeigte. Auf der sehr schweren und sehr kopierten Etappe konnte er sich gegen die Konkurrenz fast durchsetzen. In Nanjang wurde Hofer praktisch auf der Ziellinie noch von fünf Profis überrollt. Und wieder knapp vorbei am Podium, aber mitten bei den Leuten!

4. Etappe

An der heutigen vierten Etappe über 134 Kilometer von Bazhong nach Pingjang stellten sich wieder einige Berge den 25 Teams und 110 Startern entgegen. Im Sprint nach 134 Kilometer war es dann wieder Andreas Hofer welcher mit Rang fünf aufzeigte. Stark auch Nicolas Winter als 22. welcher sich voll und ganz in den Dienst von Hofer gestellt hat. Sieger der Ukrainer Vitaly Buts.

In der Gesamtwertung führt der Pole Kamil Gradek. Andreas Hofer rangiert immer noch in den Top Ten als Achter. Allerdings beträgt der Rückstand auf Rang zwei gerade mal neun Sekunden. Stark auch Nicolas Winter als 28. mit nur fünf Sekunden mehr Rückstand. Somit sind alle Chancen auf den letzten drei Etappen gegeben in Blickrichtung nach vorne.

Erfreulich auch die Punktewertung. Hier rangiert Hofer mit einem Punkt Rückstand auf Rang zwei!

Unglaublich die Zuschauermassen was sich laut dem sportlichen Leiter Werner Salmen in China bewegen. Millionen live am Rennen und die Etappen alle live im TV.

Infos zum Rennen unter: http://www.thetourofchina.com/en/

Fotos: Team Vorarlberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.