Cologne-Classic: Bewährtes Konzept auch 2014

Zum 62. Mal findet am 9. Juni 2014 die Cologne Classic mit dem Volksbank-Giro in Köln-Longerich statt. Der Zuspruch von Rennfahrern und Zuschauern ist ungebrochen. Damit das so bleibt, werden die Organisatoren auch nicht vom bewährten Rennprogramm abweichen.

Der Nachwuchs wird die Veranstaltung am Pfingstmontag eröffnen. Zuerst ist die Jugend U17 an der Reihe, dann folgen die Schülerklassen U11 und U13. Ab 13 Uhr sind die Schüler U15 unterwegs. Ein Höhepunkt sind in jedem Jahr die Rennen des Ersten Schritts: Um 13:30 Uhr werden die Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren auf die 2,2 Kilometer lange Runde geschickt, eine Minute später fahren die 3 bis 5-Jährigen los. Zwischen den Jugend- und Schülerrennen fahren die Senioren und Amateure um Sieg und Platzierungen. Bevor die Profis um 15:30 Uhr auf die 101,2 Kilometer geschickt werden, geht noch ein starkes Feld bei den Frauen an den Start.

Im vergangenen Jahr konnte sich der Brite Daniel McLay aus dem Team Lotto Belisol U23 als Sieger auf der Longericher Hauptstraße feiern lassen. Er gewann den Sprint einer kleinen Ausreißergruppe vor den beiden Deutschen Jan Niklas Droste und Sascha Weber. Die Organisatoren um Gino Baudrie arbeiten derzeit daran, ein ähnlich starkes Feld an den Start zu bekommen, damit den Zuschauern auch in diesem Jahr ein spannendes Rennen geboten wird.

Alle Infos zum Renntag gibt’s auch im Internet unter www.cologneclassic.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.