EBE-Racing-Team: Martin Gluth in St.Wendel

Gluth
Im saarländischen St. Wendel fanden vergangenes Wochenende die Mountainbike
Europameisterschaften statt. Vor sechs Jahren wurden auf der selben 7,4 km langen
Rennstrecke schon einmal die europäischen Titelkämpfe ausgetragen. Damals fuhr
Martin Gluth als Junior seine erste EM. Die Vorbereitung dieses Jahr verlief leider
nicht optimal, da er sich nach dem heimischen Weltcup in Albstadt eine Woche zuvor
eine Erkältung zugezogen hatte, die erst zwei Tage vor dem Rennen abklingen
wollte.

Beim Rennen am Sonntag startete Martin mit dem Startplatz 55 und wollte die Startphase
eher etwas defensiv fahren um dann am langen Teer-Anstieg, „Kniebrecher“
genannt, Positionen gut zu machen. Das klappte alles hervorragend und so war er,
im ersten Jahr in der Eliteklasse startend, nach einer Runde bereits auf Position 36
zu finden. Nach zwei von sechs Runden fuhr er in der Gruppe um Platz 29 und wollte
diese Position halten. Leider erwischte er in der nächsten Verpflegungszone die
Trinkflasche nicht, was an diesem Tag bei 33 Grad Hitze unverzeihlich war. Die
nächste Zone kam erst ca. 10min später und ab diesem Zeitpunkt war Martin schon
über dem Limit und musste Tempo herausnehmen. Somit versuchte er sich so gut es
ging in der Abfahrt zu erholen und Flüssigkeit nachzufüllen. Es war für ihn eine sehr
lange und harte vierte Runde in der er einige Positionen zurückfiel. Nach 2 weiteren
Runden überquerte er als 41. die Ziellinie.
Die erste Saisonhälfte ist jetzt beendet und das EBE-Racing Team wird sich neu auf
die DM XCO konzentrieren. Dabei wird das Team nächste Woche bei Radon-Bikes,
Maxxis, Adidas-Eyewear, Brunox, Squirt und den weiteren Partnern in Willingen an
der Seite stehen. Danach geht es zum Teil nach Livigno ins Höhentrainingslager.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.