Giro Rosa: Marianne Vos ist die Königin von Cesenatico


Podium

Wir erwarteten einen Massensprint und das ist, was in der heutigen Etappe passierte. Wieder einmal sprintete Marianne Vos (Rabo Cycling Team Liv Frauen) zum Sieg in der Etappe von Jesi nach Cesenatico über die Ziellinie vor Giorgia Bronzini (Wiggle Honda) und Shelly Olds (ALE Cipollini Galassia). Die erstaunliche Rabo Liv-Fahrerin ist wieder auf dem ersten Platz auf dem Treppchen, nach Frattamaggiore und Jesi.

Die 5. Etappe war wirklich schnell und die Durchschnittsgeschwindigkeit nach einer Stunde war schon 45 km / h. Der erste Angreiferin die die die Gruppe 10 km lang führte war Audrey Cordon (Hitec Products) bei km 50 des Rennens. Anna van der Breggen wurde nur KOM (4. Kategorie) des Tages. Hinter ihr das Grüne Trikot Valentina Scandolara’s (Orica AIS) und Alena Amialiusik (Astana BePink). Die Geschwindigkeit des Hauptfeldes erhöhte sich in den letzten Kilometern (50 km / h) und auf der Zielgeraden begann der erwartete Massensprint, mit Marianne Vos als Erste über der Ziellinie.

„Das war ein sehr hohes Tempo der Etappe, mit starkem Seitenwind. Jemand hat versucht anzugreifen, aber niemand schaffte es, damit klar zu kommen. Das Team arbeitet sehr gut zusammen, und das ist großartig. Ich möchte diesen Sieg, allen meinen Teamkollegen widmen”, lächelte die Etappensiegerin, Marianne Vos.
Giorgia Bronzini meinte über die heutige Etappe: „Ich hatte gestern Pech, so dass ich wirklich heute gewinnen wollte. Aber Marianne ist einfach unschlagbar, es gibt keine Ausreden mehr, sie ist die Beste. In den nächsten Etappen werde ich für das Team arbeiten, um meine Teamkollegen alles, was sie mir bisher geholfen haben zurückzuzahlen. “

Nach dem heutigen Sieg führt die Niederländerin, Marianne Vos, immer noch in der Gesamtwertung (Rosa Jersey). Der zweite Platz ist für eine andere Rabo Liv Fahrerin, Pauline Ferrand Prevot. Hinter ihr, mit dem blauen Trikot Elisa Longo Borghini (Hitec Products).
Nach ein paar Tagen Rennen entlang der Küste, führt der Giro Rosa bis zu den Bergen im Nordosten Italiens auf der 6. Etappe. Von Gaiarine haben die Fahrer 112km zu fahren, die drei anspruchsvolle Steigungen enthält, das Ende der Etappe ist in San Fior.
Heute Abend um 06.10 Uhr, wird RaiSport2 die Highlights der heutigen Etappe ausstrahlen.

Nächste Etappen:
6a tappa: Gaiarine (TV) – San Fior (TV) 112.000 km (Start um 12 Uhr)
7a tappa: Aprica (SO) – Chiavenna (SO) 91.800 km (Start um 12 Uhr)
8a tappa: Verbania (VCO) – San Domenico di Varzo (VCO) 90.300 km (Start um 12.30 Uhr)
9a tappa: Trezzo (MI) – Madonna del Ghisallo (CO) 80.100 km (Start um 12.15 Uhr)

Ergebnis:
1. Marianne Vos (Liv Rabo Cycling Team Frauen) 124.300 km in 2.53 ’30“ im Durchschnitt von 42.951 km / h
2. Giorgia Bronzini (Wiggle Honda) S. T.
3. Shelley Olds (ALE Cipollini Galassia)
4. Emma Johansson (Orica AIS)
5. Chloe Hosking (Hitec Products)
6. Annalisa Cucinotta (Footon Servetto)
7. Carmen Klein (Specialized Lululemon)
. 8 Giada Borgato (Estado De Mexico – Faren – Kuota)
9. Lucy Garner (Riesen-Shimano)
10. Edita Janeliunaite (Forno d’Asolo Astute)

Gesamtwertung:
1. Marianne Vos (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
2. Pauline Ferrand Prevot (Liv Rabo Cycling Team Frauen) bei 41“
3. Elisa Longo Borghini (Hitec Products) bei 49“
4. Annemiek van Vleuten (Liv Rabo Cycling Team Frauen) auf 2’01“
5. Emma Johansson (Orica AIS) auf 2’10“

Trikots:
PINK Derma Frisch, Gesamtwertung: Marianne Vos (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
Selle SMP CYCLAMEN, Punktewertung: Marianne Vos (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
GREEN BIM, die Bergwertung: Valentina Scandolara (Orica AIS)
WHITE Saugella, Best Young Klassifizierung: Pauline Ferrand Prevot (Liv Rabo Cycling Team Frauen)
BLUE Dama, Best Italian Klassifizierung: Elisa Longo Borghini (Hitec Products)


Finish


Trikots


Marianne Vos im Rosa Trikot


Vos bei der Statue Marco Pantanis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.