IAM Cycling beendet die Saison in Frankreich

Mit zwei französischen Rennen in der aktuellen Woche beendet IAM Cycling eine ereignisreiche erste Saison im professionellen Fahrerfeld. Beide Halbklassiker starten jeweils in einem Pariser Vorort und beide Male steht IAM Cycling mit jeweils acht Fahrern an der Startlinie. Die Jungs sind alle sehr motiviert und heiss darauf, den 13. Saisonsieg für die Mannschaft in ihrem ersten Jahr zu sichern. Ob nun bei Paris-Bourges oder bei Paris-Tour besitzen Haussler, Hinault, Bandiera und Ista sicher die Fähigkeiten, sich in einem Schlusssprint entscheidend in Szene zu setzen, während Aregger, Klemme, Saramotins und Schelling ihre Chancen auf einen möglichen Sieg in einer Fluchtgruppe suchen werden.

Paris – Bourges (Donnerstag, 10. Oktober)

Gien – Bourges 193.3 km (Start: 12:30 Uhr – Ziel: 17:15 Uhr)

Rennfahrer: Marcel Aregger (Sui), Marco Bandiera (Ita), Kristof Goddaert (Bel), Heinrich Haussler (Aus), Sébastien Hinault (Fra), Dominic Klemme (Ger), Aleksejs Saramotins (Let), Patrick Schelling (Sui).

Sportlicher Leiter: Eddy Seigneur

Betreuung – Chauffeur: Francis Bur. Mechaniker: Christian Blanchard, Julien Lienard. Arzt: Jean-Luc Ziltener. Osteopath: Daniel Dufour. Massage: Quentin Cardot, Carina Kirssi. Pressesprecher: Laurent Guyot.

Paris – Tours (Sonntag, 13. Oktober)

Authon-du-Perche – Tours 235 km (Start: 10:25 Uhr – Ziel: 15:36 Uhr)

Rennfahrer: Marcel Aregger (Sui), Marco Bandiera (Ita), Kristof Goddaert (Bel), Heinrich Haussler (Aus), Sébastien Hinault (Fra), Kevyn Ista (Bel), Dominic Klemme (Ger), Aleksejs Saramotins (Let).

Sportlicher Leiter: Eddy Seigneur

Betreuung – Chauffeur: Francis Bur. Mechaniker: Christian Blanchard, Julien Lienard. Arzt: Grégory Ornon. Osteopath: Daniel Dufour. Massage: Quentin Cardot, Carina Kirssi. Pressesprecher: Laurent Guyot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.