Meintjes wird 18. auf der 20. Vuelta Etappe

Alberto Contador (Saxo-Tinkoff) schien die GC bei der Vuelta a Espana mit dem Gewinn der vorletzten Etappe vor Chris Froome (Team Sky) zu bestätigen. Alejandro Valverde (Movistar) kam in die 3. Position. Team MTN Qhubeka-p / b Samsung war wieder einmal von der Leistung von Louis Meintjes begeistert. Meintjes unser höchst platzierter ist auf Platz 18.

Die 185 km Etappe ist die letzte Straße Etappe der Vuelta nur mit dem kurzen Zeitfahren. Das Rennen ist die letzte Chance für die meisten Teams, um etwas aus dem Rennen zu machen.

Przemyslaw Niemiec (Lampre-Merida) war der letzte der Ausreisser, der kurz vor dem Aufstieg zum Ancares eingefangen wurde. Team MTN Qhubeka hatte einen guten Tag, denn Meintjes, Sergio Pardilla, Daniel Teklehaimanot und Jacques Janse van Rensburg hatten alle mit den Spitzenfahrern die gesamte Etappe erklettert. Die Angriffe gingen von der Basis des 12km Aufstieges, der die Hauptgruppe sofort zerschlug. Meintjes war der letzte MTN Qhubeka-Fahrer, der mit 5km noch zu fahren unter den letzten 14 Fahrern blieb.

Meintjes kam schließlich über die Ziellinie als 18., ein tolles Ergebnis so spät in einer großen Tour gegen alle besten Fahrer der Welt. Team MTN Qhubeka-hatte auch einen guten Tag im Team-Wettbewerb, beendete als 9. Team.

Fahrer – Louis Meintjes
Die Etappe begann der wirklich schnell und hart. Es war eine dieser verrückten schnellen Abfahrten in den schnellen 20km und das Peloton wollte Vollgas. Meine Beine fühlten sich okay an, so dass ich mich auf eine Top-Ergebnis bemühte, aber ja, der letzte Aufstieg war wirklich hart. Ich bin glücklich, es in die Vuelta geschafft zu haben und auch froh, dass alle 9 Jungs in unserem Team noch im Rennen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.