MELANIE HESSLING ZWEITE BEIM SAISONAUFTAKT

2014_hessling_web

Saisonauftaktrennen sind immer etwas ganz Besonderes. Das musste Abus-Nutrixxion-Fahrerin Melanie Hessling am Wochenende bei ihrer Saisonpremiere in Herford erfahren. Nach einem chaotischen Rennen wurde Melanie Hessling aber dennoch Zweite hinter der Niederländerin Janine van der Meer vom niederländischen Profi-Team futurumshop.

„Für die Saisonpremiere bin ich damit schon zufrieden. Immerhin ist die Siegerin eine Profifahrerin“, kommentierte Melanie Hessling den Ausgang des Rennen bei sommerlichen Temperaturen um die 20 Grad.
Der Wettkampf selbst war geprägt von Pech und Chaos. Geplant waren 14 Runden auf einem 2,8 km langen Rundkurs. „Wie schon im letzten Jahr sollten wir gemeinsam mit den Junioren unser Rennen fahren. Kurz vor dem Start entschied die Jury, die Frauen und die Junioren doch getrennt starten zu lassen“, erklärte die Abus-Nutrixxion-Fahrerin. Wegen eines schweren Sturzes bei den Junioren musste das Rennen dann schon nach der zweiten Runde gestoppt werden. Erst nach einer halbe Stunde Wartezeit wurde das Rennen neu gestartet. Diesmal aber gemeinsam mit den Junioren, wobei das Rennen selbst auf zehn Runden verkürzt wurde.

Dafür ging es umso schneller zur Sache. Eine Attacke folgte auf die andere. Im Hauptfeld der Junioren konnten sich nur Carolin Schiff von den Koga Ladies, Janine van der Meer vom niederländischen Profi-Team futurumshop und Vorjahres-Seriensiegerin Melanie Hessling halten. Gemeinsam ging das Trio in den Endspurt, wo die Niederländerin mit knappem Vorsprung den Sieg für sich verbuchen konnte. Für Melanie Hessling geht es am 30. März beim Rennen in Düren-Merken weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.