Münsterland Giro: Schallmauer von 4000 Anmeldungen geknackt


Der Sparkassen Münsterland Giro.2014 liegt auf Rekordkurs: Mit der Grenze von 4000 Anmeldungen, die in der Nacht auf Mittwoch pünktlich zum Anmeldeschluss übertroffen wurde, zeichnet sich zur neunten Auflage des Radsport-Großereignisses im Münsterland erneut ein eindrucksvolles Meldeergebnis ab. Genau 4031 Anmeldungen gab es bis Dienstag um Mitternacht – mit Öffnung des Nachmeldeportals am heutigen Donnerstag sind jedoch noch weitere Meldungen möglich. «Diese Bilanz gibt natürlich nochmals Rückenwind für die letzten Planungen», so Kerstin Dewaldt, Projektleiterin beim Sparkassen Münsterland Giro.2014. «Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Und wenn jetzt die Sonne wie angekündigt noch ein bisschen mithilft in den kommenden Tagen, kommen sicher noch ein paar weitere Anmeldungen dazu.» Im Vergleich zur Vorwoche können die Organisatoren sogar ein Teilnehmer-Plus von über 30 Prozent verzeichnen.

Der größte Teil der Aktiven in den Jedermannrennen des Sparkassen Münsterland Giro.2014 entscheidet sich traditionell für die mittlere der drei Distanzen. Auf die 110 Kilometer, das Rennen um den «Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung», entfallen knapp 42 Prozent aller Meldungen, 6,5 Prozent davon sind Frauen. Auf der Kurzstrecke über 70 Kilometer, den «Cup der Sparkasse Münsterland Ost», entfallen gut 38 Prozent der Meldungen, hier ist mit knapp 15 Prozent der Frauenanteil am größten. Für die Langstrecke über 140 Kilometer, den «Cup der LBS», haben sich für den 3. Oktober bisher 20 Prozent aller Aktiven entschieden – hier entfallen 6,5 Prozent auf die Frauen, die im gesamten Starterfeld des Sparkassen Münsterland Giro.2014 einen Anteil von zehn Prozent haben. «Das ist sicherlich noch ausbaufähig», so Kerstin Dewaldt. «Vielleicht können wir bei gutem Wetter ja gerade noch ein paar Frauen locken. Das Interesse am Rennradfahren und auch am Radrennen ist da. Das haben wir ja nicht zuletzt bei unserem gesonderten Streckentest für Frauen gesehen, aber offenbar gibt es noch immer etwas Vorbehalte. Wir werden in den kommenden Jahren weiter daran arbeiten.»

Ab heute sind für die Jedermannrennen beim Sparkassen Münsterland Giro.2014 nur noch Nachmeldungen möglich. Derzeit stehen dabei noch alle Strecken zur Auswahl. «Die 110 Kilometer könnten aber kurzfristig ausgebucht sein», mahnt Dewaldt Interessenten, sich bald zu entscheiden. Pro Strecke sind in Münster 1750 Aktive zugelassen – 1691 der Startnummern für den «Cup der Westfälischen Provinzial Versicherung» sind schon vergeben.

Die Nachmeldung für den Sparkassen Münsterland Giro.2014 erfolgt am einfachsten online auf der Webseite des Rennens unter www.sparkassen-muensterland-giro.de. Vor Ort sind – sofern noch Startnummern verfügbar sind – nur noch am Donnerstag, 2. Oktober, Nachmeldungen möglich. Die Startunterlagenausgabe in der Mensa am Coesfelder Kreuz ist am 2. Oktober von 15 bis 20 Uhr sowie am Freitag, 3. Oktober von 6 bis 9.30 Uhr geöffnet. Am 3. Oktober sind allerdings keine Nachmeldungen mehr möglich. Die Organisatoren weisen darauf hin, dass jeder, der Startunterlagen für Dritte in Empfang nehmen möchte, hierfür eine schriftliche Vollmacht benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.