Österreichische Quer-Staatsmeisterschaften am Sonntag auf der Donauinsel

Erstmals seit 2009 – damals war der Laaer Berg die Austragungsstätte – findet wieder eine Querfeldein-Staatsmeisterschaft in Wien statt. Die Brigittenauer Bucht auf der Wiener Donauinsel ist die ideale Kulisse für dieses Event. Die zahlreichen Böschungen, Schrägpassagen, Stiegen und Asphaltstücke bieten unzählige Möglichkeiten einer Kursgestaltung, gleichzeitig ist ein Großteil der Strecke für Zuschauer zu überblicken. Und einer der Stargäste ist der Tiroler Vizeweltmeister Daniel Federspiel!

Im Jahr 2009 holte sich der neunfache Staatsmeister Peter Presslauer den Titel in Wien. Der Tiroler hat mittlerweile seine Karriere beendet und überlässt anderen die Meisterschaftsbühne. Erstmals trifft am kommenden Sonntag der amtierende Staatsmeister Daniel Geismayr aus Vorarlberg – der am 5. Jänner beim Weltcup in Rom 34. Wurde – auf den „Dominator“ der Donauinsel Johann Fuchs. Der Steirer hat die bisher vier stattgefundenen Rennen zum „BernhardKohlShop -Cup“ überlegen gewonnen. Aber nicht nur Geismayr wird ein harter Konkurrent sein, sondern auch die MTB-Cracks Alexander und Robert Gebauer sowie Uwe Hochenwarter. Nicht vergessen darf man den Vizeweltmeister und Weltcupsieger im MTB-Eliminator Daniel Federspiel, dessen Start der Veranstaltung eine besondere Note verleiht.

Weitere Kandidaten auf Medaillenränge oder Top-Ten Plätze sind Roland Mörx, Gerald Hauer, Christoph Mick und Jürgen Pechhacker. Das Elite-Rennen beginnt am Sonntag um 13:45 Uhr, bereits um 11:00 Uhr werden die anderen Kategorien gestartet.

Beim Meisterschaftsrennen der Damen führt der Sieg über die überlegene Nadja Heigl. „Alles andere als Gold für Nadja wäre eine Senstaion“, beschreibt Christian Glaner, der Cross-Delegierte des ÖRV. Die junge Heigl bestritt heuer auch in Tschechien ein Weltcuprennen, wo sie den 16. Platz holte.

Johann Fuchs der Abräumer der Cross-Saison
Quasi zum „Aufwärmen“ findet am Samstag, dem 11. Jänner, das fünfte Rennen zum „BernhardKohlShop-Cup“ statt. Die Nachwuchsrennen beginnen um 13:30 Uhr. In dieser Cupwertung, die am Sonntag mit der ÖSTM abgeschlossen wird, liegt Johann Fuchs uneinholbar in Führung. Auch im ÖRV-Querfeldein-Cup 2013/14 steht der Steirer Fuchs schon als Sieger fest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.