RACING STUDENTS: Sieg in Böhl-Igelheim

Christopher Schmieg in Lingenfeld noch geschlagen_am Dienstag nach starker Teamleistung der Sieger in Böhl-Iggelheim
Foto: Christopher Schmieg in Lingenfeld noch geschlagen_am Dienstag nach starker Teamleistung der Sieger in Böhl-Iggelheim

Das Männerteam startete am Wochenende bei den Rennen in Lingenfeld, Mutterstadt und Böhl-Igelheim. Wie üblich waren die Rennen auch in diesem Jahr wieder extrem gut besetzt. Am Samstag hatten die RACING STUDENTS zunächst noch Defektpech und konnten so am Ende Platz 2 belegen. Montags stand dann das traditionelle Rennen in Mutterstadt auf dem Programm. Hier übernahmen die Studenten in einem hektischen Finale die Verantwortung. Im Massensprint musste sich Christopher Schmieg dann allerdings knapp geschlagen geben und belegte Platz 3. Zum Abschluss ging es dann am Dienstag nach Böhl-Igelheim. Von Beginn an drückten die RACING STUDENTS dem Rennen ihren Stempel auf. Jedoch setzte sich nach drei gewonnenen Wertungen eine größere Gruppe ohne Students-Beteiligung ab. Also waren die Fahrer gefordert und konnten die Gruppe rechtzeitig zur Schlusswertung wieder stellen. In einem spannenden Finale konnte Christopher Schmieg dank toller Teamleistung das Rennen für die RACING STUDENTS entscheiden. Besonders erfreulich dabei ist, dass Marcel Fischer nach seinem schweren Sturz in Frankreich vor zwei Monaten schneller als erwartet wieder gesund wurde und das Team tatkräftig unterstützen konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.