Schlagwort-Archive: „Chrono des Nations“

Chrono des Nations

ELITE 44,5km:

1 KÜNG Stefan SUI GROUPAMA – FDJ 00:51:47
2 MADSEN Martin Toft DEN BHS – PL BETON BORNHOLM 00:36
3 DE MARCHI Alessandro ITA ISRAEL START-UP NATION 01:16
4 GATE Aaron NZL BLACK SPOKE PRO CYCLING 01:22
5 EVENEPOEL Remco BEL DECEUNINCK – QUICK-STEP 01:22
6 HERREGODTS Rune BEL SPORT VLAANDEREN – BALOISE 01:28
7 MUFF Frederik DEN TEAM COLOQUICK 01:32
8 LATOUR Pierre FRA TOTAL DIRECT ENERGIE 01:44
9 WOLF Justin GER BIKE AID 01:49
10 HEIDEMANN Miguel GER LEOPARD PRO CYCLING 02:03
11 ROSSETTO Stéphane FRA ST MICHEL – AUBER93 02:18
12 TAARAMÄE Rein EST INTERMARCHÉ – WANTY – GOBERT MATÉRIAUX 02:22
13 DELAPLACE Anthony FRA TEAM ARKEA – SAMSIC 02:27
14 RITZINGER Felix AUT WSA KTM GRAZ 03:24
15 BRAUN Julian GER TEAM SKS SAUERLAND NRW 03:34

Women 24,7km:

1 REUSSER Marlen SUI ALE‘ BTC LJUBLJANA 00:33:36
2 KIESENHOFER Anna AUT AUSTRIAN NATIONAL TEAM 00:52
3 KRÖGER Mieke GER HITEC PRODUCTS 00:52
4 BORRAS Marion FRA UC PONTCHARRA 01:11
5 ROŽLAPA Dana LAT KEUKENS REDANT CYCLING TEAM 01:14
6 DUYCK Ann – Sophie BEL EQUIPE NATIONALE BELGE 01:42
7 BUSSI Vittoria ITA OPEN CYCLING TEAM 02:04
8 PIERGIOVANNI Federica ITA VALCAR – TRAVEL & SERVICE 02:22
9 DEMAY Coralie FRA STADE ROCHELAIS CHARENTE- MARITIME WOMEN CYCLING 02:24
10 LE NET Marie FRA FDJ NOUVELLE-AQUITAINE FUTUROSCOPE 02:24

Team Kuota-Lotto News: Erfolgreicher Abschied in die Winterpause durch Westmattelmann

Mit dem grandiosen 6. Platz beim stark besetzten internationalen Zeitfahrwettbewerb „Chrono des Nations“ (UCI 1.1) im französischen Les Herbiers verabschiedet sich das Team Kuota-Lotto in die Winterpause.

Als letzter Wettkampf der Saison stand für die beiden Zeitfahrspezialisten des Teams Kuota-Lotto Daniel Westmattelmann und Julian Braun am vergangen Sonntag im französischen Les Herbiers der Zeitfahrwettbewerb „Chrono des Nations“ (UCI 1.1) auf dem Rennkalender. Die beiden gingen neben vielen internationalen Zeitfahrstars wie Wassil Kiryjenka (Weltmeister 2015, Vizeweltmeister 2016) und Sylvain Chavanel auf die 51,5 Kilometer langen Strecke.

Bilder oder Fotos hochladen

Mit den schlechten Wetterbedingungen und regennasser Straße kam Daniel bestens zurecht und konnte nach einer starken Leistung mit einer Zeit von 1:06,56 Std. und einem Schnitt von über 46 km/h den grandiosen 6. Platz einfahren 2:48 min. hinter Kiryjenka. Für Julian lief es leider nicht so gut – nach Sturz und Radwechsel kam er nicht über Rang 23 hinaus.

„So verabschiedet man sich doch gerne in die Winterpause! Im Regen war es ein Ritt auf der Rasierklinge, aber jetzt können die Beine hochgelegt werden“, kommentierte Daniel sein tolles Ergebnis.

Bilder oder Fotos hochladen

Für die Fahrer des Teams wird es jetzt ruhiger. Für die Teamleitung folgt jedoch eine anstrengende Phase, werden doch jetzt die Weichen für die Saison 2017 gestellt. Es werden sich zahlreiche Änderungen ergeben, die wir in den nächsten Wochen verkünden werden. An dieser Stelle möchten wir uns vielmals für die außerordentliche Unterstützung in den letzten Monaten bedanken – bleiben Sie uns treu!

Fotos via Team Kuota-Lotto