Schlagwort-Archive: Damiano Caruso

Marcel Kittel wins Stage 2 of Tirreno-Adriatico, Patrick Bevin is the new leader of the GC

MARCEL KITTEL WINS STAGE 2 OF TIRRENO-ADRIATICO
PATRICK BEVIN IS THE NEW LEADER OF THE GC

Follonica, 8 March 2018 – The German rider Marcel Kittel (Team Katusha Alpecin) won the second stage of the 53rd edition of the Race of the Two Seas, 172km from Camaiore to Follonica. Patrick Bevin (BMC Racing Team) is the new Maglia Azzurra of General Classification leader.

STAGE RESULT
1 – Marcel Kittel (Team Katusha Alpecin) 172km in 4h12’24”, average speed 40.887kph
2 – Peter Sagan (Bora – Hansgrohe) s.t.
3 – Giacomo Nizzolo (Trek – Segafredo) s.t.

GENERAL CLASSIFICATION
1 – Patrick Bevin (BMC Racing Team)
2 – Damiano Caruso (BMC Racing Team) s.t.
3 – Greg Van Avermaet (BMC Racing Team) s.t.

JERSEYS

Maglia Azzurra (blue), general classification leader, sponsored by Gazprom – Patrick Bevin (BMC Racing Team)
Maglia Bianca (white), young rider general classification leader, sponsored by FIAT – Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)
Maglia Arancione (orange), sprinter classification leader, sponsored by Sportful – Marcel Kittel (Team Katusha Alpecin)
Maglia Verde (green), King of the Mountains classification leader, sponsored by Snello Rovagnati – Nicola Bagioli (Nippo – Vini Fantini – Europa Ovini)

Speaking seconds after the stage finish, the stage winner, Marcel Kittel, said: “I’ve been waiting such a long time for this victory! Since the beginning of the season, not everything was working good but we worked hard with the team and it finally pays off today. I have to thank everyone for the good job. This is a big boost for the whole group. I’m also very happy because this is my first professional victory in Italy. At the Giro, I won stages in other countries.”

Marcel Kittel wins Stage 2 of Tirreno-Adriatico, Patrick Bevin is the new leader of the GC weiterlesen

BMC Racing Team wins Stage 1 of Tirreno-Adriatico


BMC RACING TEAM WINS STAGE 1 OF TIRRENO-ADRIATICO
With an average speed of 57.804kph, Damiano Caruso is the first Maglia Azzurra

Camaiore, 7 March 2018 – BMC Racing Team has won the first stage of the 53rd edition of the Race of the Two Seas, a 21.5km Team Time Trial, ahead of Mitchelton – Scott and Team Sky, recording an average speed of 57.804kph. The Italian rider Damiano Caruso is the first leader of the GC and was awarded the Maglia Azzurra.

STAGE RESULT
1 – BMC Racing Team 21.5km in 22’19”, average speed 57.804kph
2 – Mitchelton – Scott at 4″
3 – Team Sky at 9″

GENERAL CLASSIFICATION
1 – Damiano Caruso (BMC Racing Team)
2 – Rohan Dennis (BMC Racing Team) s.t.
3 – Patrick Bevin (BMC Racing Team) s.t.

JERSEYS

Maglia Azzurra (blue), general classification leader, sponsored by Gazprom – Damiano Caruso (BMC Racing Team)
Maglia Bianca (white), young rider general classification leader, sponsored by FIAT – Fernando Gaviria (Quick-Step Floors)
Maglia Arancione (orange), sprinter classification leader, sponsored by Sportful – not assigned
Maglia Verde (green), King of the Mountains classification leader, sponsored by Snello Rovagnati – not assigned

Speaking seconds after the stage finish, the first Maglia Azzurra winner, Damiano Caruso, said: “This is definitely one of my favourite races. It’s the third time in a row that I have won a stage here with BMC. Without Richie Porte, it was more difficult for us to win today and it’ll be more difficult to win the overall, too. Now I might be the team’s leader for this race. I feel good. I don’t know if the wind conditions were different for us than Team Sky. I just know we kept pushing hard till the end and it paid off. We are happy.”

Press conference interviews and further details to follow.

TOMORROW’S STAGE
Stage 2 – Camaiore Follonica 167km
Start Meeting Point: Camaiore, Piazza San Bernardino
Sign-on procedures: 10:45 – 12:05
Alignment: 12:15
Start – KM 0: 12:20 (transfer 1,400m)
Finish: Viale Italia, Follonica – 16:15 Approx.
Race Headquarter: Scuola Comunale di Musica B. Bonarelli, Via Argentarola 2, Follonica

ROUTE
With the exception of the first kilometres – riders face the Montemagno categorised climb shortly after the start – the stage is entirely flat up to the final circuit in Follonica. The route passes through San Giuliano Terme, Cecina and Donoratico, across the provinces of Lucca, Pisa and Livorno, and then enters the province of Grosseto, with a final 8.3km circuit to be covered three times.

Final kilometres
The final circuit takes place on relatively wide and mostly straight urban roads. The first kilometres after the finish-line section feature a series of tricky corners. Two long straight stretches, with a U-turn on a wide roundabout in-between, lead to the finish line on 7.5m asphalted road.

DOWNLOAD

Tirreno-Adriatico NamedSport 2018 Roadbook
Tirreno-Adriatico NamedSport 2018 Maps
#TirrenoAdriatico

PHOTO CREDIT: LaPresse – D’Alberto / Ferrari

Follow us on Twitter | Like us on Facebook

Dennis siegt in Innervillgraten: „Bin wieder im Rennen um den #TotA-Gesamtsieg“

Auch ohne die ersten 40 Kilometer – wegen Schneefall am Brenner wurde der Start von Innsbruck nach Sterzing verlegt – entwickelte sich auf der 2. Etappe der „Tour of the Alps“ (2.HC) ein Radsportkrimi. Am Ende siegte ein großer Name: BMC-Profi Rohan Dennis setzte sich im Bergaufsprint im Osttiroler Villgratental gegen Thibaut Pinot durch. Der Franzose übernahm die Gesamtführung.

Nicht die Sonne sondern der Schnee war heute bei der „Tour of the Alps“ der Wegbegleiter der Profis. Aber für einen Profi schien auf der 2. Etappe der neuen Euregio-Tour von Sterzing nach Innervillgraten trotzdem die Sonne: Weltmeister und Olympiasieger Rohan Dennis feierte einen eindrucksvollen Etappensieg und schob sich mit der beeindruckenden Leistung in die erste Reihe der Aspiranten für den Gesamtsieg. Dennis besiegte im Sprint des dezimierten Hauptfeldes Thibaut Pinot (FDJ), der sich im Vergleich zu gestern verbesserte und dank der Zeitbonifikation das Führungstrikot übernahm. Der dritte Etappenplatz ging an den Italiener David Ballerini (Androni-Sidermec).

Die Wetterprognose sagte Schnee voraus und er kam leider. Durch die schlechten Witterungsbedingungen, vor allem am Brenner Pass, musste die heutige Etappe verkürzt werden und konnte daher auch nicht wie geplant über die Europabrücke führen. Die Organisatoren sowie die UCI-Kommissäre waren einer Meinung und setzten die Sicherheit der Profis an die erste Stelle. Deshalb wurde der Etappenstart von Innsbruck nach Sterzing verlegt.

Dennis siegt in Innervillgraten: „Bin wieder im Rennen um den #TotA-Gesamtsieg“ weiterlesen

Der unglaubliche Sagan

The World Champion won stage 3.
Dennis is the third BMC Racing Team rider to wear the Maglia Azzurra.

THE INCREDIBLE SAGAN
The World Champion won stage 3.
Dennis is the third BMC Racing Team rider to wear the Maglia Azzurra.

Montalto di Castro, 10 March 2017 – Peter Sagan outsprinted Elia Viviani to claim victory at Montalto di Castro after overcoming illness. Rohan Dennis became the third rider from BMC Racing Team to lead Tirreno-Adriatico in three days as he took over from Greg Van Avermaet at the addition of the placings.

Der unglaubliche Sagan weiterlesen

Peter Sagan gewinnt die 3. Etappe von Tirreno-Adriatico

The World Champion was first in the sprint in Montalto di Castro. Rohan Dennis (BMC Racing Team) is the new Maglia Azzurra

Montalto di Castro, 10 March 2017 – The double World Champion Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) won stage 3 from Monterotondo Marittimo to Montalto di Castro (204km) in a bunch sprint finish, ahead of Elia Viviani (Team Sky) and Jurgen Roelandts (Lotto Soudal). Rohan Dennis (BMC Racing Team) is the new General Classification leader.

STAGE RESULT
1 – Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) 204km in 4’51’59”, average speed 41,920kmph
2 – Elia Viviani (Team Sky) s.t.
3 – Jurgen Roelandts (Lotto Soudal) s.t.

GENERAL CLASSIFICATION
1 – Rohan Dennis (BMC Racing Team) s.t.
2 – Greg Van Avermaet (BMC Racing Team)
3 – Damiano Caruso (BMC Racing Team) s.t.

Peter Sagan gewinnt die 3. Etappe von Tirreno-Adriatico weiterlesen

BMC gewinnt TTT in einer Rekordgeschwindigkeit; Caruso führt

BMC Racing Team won at a record-breaking 58.329kph. Damiano Caruso wears blue; Tejay van Garderen takes first advantage in the GC.

Lido di Camaiore, 8 March 2017 – BMC Racing Team won stage 1 of the 52nd Tirreno-Adriatico NamedSport, repeating last year’s victory with a record breaking speed of 58.329kph. First across the line, Damiano Caruso took the leader’s jersey, the Maglia Azzurra NamedSport. Among the General Classification favourites, BMC Racing Team’s Tejay van Garderen takes time advantage over Thibaut Pinot (FDJ) and Nairo Quintana (Movistar Team), who finished third and fourth with their respective teams, limiting their losses.

BMC gewinnt TTT in einer Rekordgeschwindigkeit; Caruso führt weiterlesen

BMC Racing Team gewinnt Etappe 1 of Tirreno-Adriatico


With an average speed of 58.329kph, a new TTT race record, Damiano Caruso is the first Maglia Azzurra.

Lido di Camaiore, 8 March 2017 – BMC Racing Team won the first stage of the 52nd edition of the Race of the Two Seas, a 22.7km Team Time Trial, ahead of Quick-Step Floors and FDJ, at the record average speed of 58.329kph (breaking their own previous record of 56.947kph set last year). The Italian rider Damiano Caruso is the first leader of the GC and was awarded the Maglia Azzurra, by NamedSport.

BMC Racing Team gewinnt Etappe 1 of Tirreno-Adriatico weiterlesen

Caruso beim Giro d’Italia Achter; Gilbert ‚aggressivster Fahrer‘

Bilder oder Fotos hochladen

Mailand, Italien – Damiano Caruso vom BMC Racing Team beendete am Sonntag den Giro d’Italia auf dem achten Rang, während Teamkollege Philippe Gilbert zum ‚aggressivsten Fahrer‘ geehrt wurde und zudem mit zwei Etappensiegen die Bonacossa Trophäe erhielt.

Caruso erreichte sein bestes Resultat bei einer Grand Tour und verbesserte seinen neunten Platz bei der Vuelta a España des letzten Jahres. Er beendete die Rundfahrt mit einem Rückstand von 12:08 auf Alberto Contador (Tinkoff-Saxo), der den Giro d’Italia zum zweiten Mal gewinnen konnte.

„Das ist definitiv ein Highlight in meiner Karriere“, sagte Caruso. „Der diesjährige Giro war sehr hart und ich habe jeden Tag gekämpft, um in den Top 10 zu bleiben. Ich muss mich bei meinen Teamkollegen bedanken. Sie alle haben geholfen dieses Ziel zu erreichen.“

Caruso beim Giro d’Italia Achter; Gilbert ‚aggressivster Fahrer‘ weiterlesen

Gilbert stürmt zum Etappensieg bei Giro d’Italia

Vicenza, Italien – Philippe Gilbert vom BMC Racing Team gewann am Donnerstag die zwölfte Etappe des Giro d’Italia bei strömendem Regen auf der Zielgeraden.

Aus dem Sattel seiner BMC teammachine SLR01 und Kopf an Kopf auf dem Sprint am finalen Anstieg überholte der ehemalige Strassenweltmeister den Führenden Tanel Kangert (Astana Pro Team) auf den letzten 200 Metern und hatte beim Überqueren der Ziellinie Zeit seinen ersten Saisonsieg zu zelebrieren.

Der Führende Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) wurde mit drei Sekunden Rückstand Zweiter und Diego Ulissi (Lampre-Merida) Dritter. Der Sieg von Gilbert war sein zweiter beim Giro d’Italia bei vier Teilnahmen und der insgesamt neunte für das BMC Racing Team in diesem Jahr.

„Das ist grossartig und ein tolles Gefühl,“ sagte Gilbert. „Bei der Besprechung heute Morgen vor der Etappe waren wir sehr fokussiert, da wir wussten, dass dies eine gute Etappe für mich werden wird. Alle in unserem Team machten einen grossartigen Job, besonders die Aufgabe spät zwei Fahrer zurückzubringen, war beeindruckend.“

Kangert fuhr mit Franco Pellizotti (Androni Giocattoli-Sidermec), welcher auf den letzten 20 Kilometern der 190 km langen Etappe attackierte. Das Duo führte fünf Kilometer vor dem Ziel mit fast 30 Sekunden, aber das BMC Racing Team ging nach vorne um sie zu jagen.

Gilbert stürmt zum Etappensieg bei Giro d’Italia weiterlesen

Hermans gewinnt De Brabantse Pijl

Overijse, Belgien – Ben Hermans fuhr am Mittwoch bei der De Brabantse Pijl zu seinen ersten Sieg mit dem BMC Racing Team während sein Teamkollege Philippe Gilbert Dritter wurde.

Hermans attackierte auf den letzten vier Kilometern des 205,4 km langen Rennens David Tanner (IAM Cycling) aus der Fluchtgruppe. Mit dem zweitplatzierten Michael Matthews (ORICA-GreenEDEGE), der aggressiv die Verfolgung antrat, hatte Hermans noch genug Kraft, um beide Hände in die Höhe zu reissen und den sechsten Erfolg seines Teams und seinen ersten Sieg seit 2011 zu zelebrieren.

„Ich hatte Angst“, sagte Hermans. „Du hast nicht sehr viele Möglichkeiten ein Rennen auf diese Art zu gewinnen, speziell wenn du im Sprint nicht so stark, wie Philippe bist. Ich war in einer guten Position und habe alles gegeben. Zum Glück war das genug.“

Hermans gewinnt De Brabantse Pijl weiterlesen

Van Garderen Zweiter bei der Tour Of Oman

Matrah Corniche, Oman – Tejay van Garderen wurde am Sonntag bei der Tour of Oman Zweiter und stand mit der gesamten BMC Racing Team Equipe, welche die Teamwertung gewinnen konnte, auf dem Podium.

Zum dritten Mal hintereinander wurde van Garderen bei seinem ersten Rennen der Saison Zweiter. Er lag neun Sekunden hinter dem Tour of Oman Sieger Rafael Valls (Lampre Merida) während Alejandro Valverde (Movistar Team) mit 19 Sekunden Rückstand Dritter wurde. Im vergangenen Jahr wurde van Garderen ebenfalls bei der Tour of Oman Zweiter, damals hinter Chris Froome. Im Jahr 2013 belegte er bei der Tour de San Luis hinter Daniel Diaz den zweiten Platz.

Van Garderen Zweiter bei der Tour Of Oman weiterlesen