Schlagwort-Archive: Floortje Mackaij

LEPISTÖ DID IT IN ROSETO; IT’S A FINNISH TRIUMPH!


ROSETO DEGLI ABRUZZI (TE), 05/07/2017

The rider of Cervelo Bigla Pro Cycling Team, bronze medal at the Road World Championships Doha 2016 and winner of the Dwars door Vlaanderen and Gent-Wevelgem in 2017, has taken the victory of Stage 6 in the 28th Giro Rosa (Roseto degli Abruzzi – Roseto degli Abruzzi, 116.160 kms), response of a bunch sprint where the Scandinavian could beat the American Coryn Rivera (Team Sunweb) and the Italian Giorgia Bronzini (Wiggle High5).

The stage was divided in four laps of a circuit around Roseto degli Abruzzi, including the short climb of Piana degli Ulivi (Cat. 3 KOM in the penultimate lap). The average speed of the first hour was over 40 km/h and it could not permit many attacks in the first kilometers. Alexis Ryan (Canyon SRAM) and the local athlete Carmela Cipriani of Conceria Zabri – Fanini – Guerciotti Team (she lives in Spoltore, near Pescara) earned only a few seconds. At the beginning of the lap 3 Claudia Koster (Team Veloconcept) and Alison Jackson (BePink- Cogeas) tried for a breakaway, the Canadian of the Italian Team directed by Walter Zini leaded the race at the intermediate sprint of Pagliare. The acceleration of the peloton was strong and the three riders Hannah Barnes (Canyon SRAM), Soraya Paladin (Alè – Cipollini – Galassia) and Sofia Bertizzolo (Astana Women’s Team). The Brit won the KOM of Piana degli Ulivi and she could earn a maximal gap of 48“. The teams of the sprinters didn’t want to lose this chance and the breakaway was catched by the peloton a few kilometers later. Even the last transit from Piana degli Ulivi could give the chances of a „finisseur“ attack so the bunch sprint was launched. Lotta Lepistö from Finland took the stage win, with Coryn Rivera and Giorgia Bronzini just behind. A gap of 3“ could give the possibility to Anna Van der Breggen to earn time against her main rivals Elisa Longo Borghini and Annemiek Van Vleuten in the General Classification.

LEPISTÖ DID IT IN ROSETO; IT’S A FINNISH TRIUMPH! weiterlesen

ANNEMIEK VAN VLEUTEN DOMINATES THE TIME TRIAL

The 34-years-old Dutch cyclist of Orica – Scott Team did an impressive performance in the ITT of Sant’Elpidio a Mare (FM), in the Marche region. She literally smashed the concurrence on the 12.7 km of the race, including the short but hard climb of Santa Lucia and Strada Cocciari, 400 meters with peaks of slope at about 30%.

After losing about two minutes in yesterday stage due to the wind, Annemiek Van Vleuten showed her big qualities in the chrono race, as she already won the prologues in Caserta 2014 and Ljubljana 2015. The physical effort has been huge for all the athletes in this discipline, as the average speed was of about 30 km/h, and the big gap earned against her main rivals: 41“ from Anna Van der Breggen (second, but still leading the General Classification) and 1’15“ from Elisa Longo Borghini (Third).

ANNEMIEK VAN VLEUTEN DOMINATES THE TIME TRIAL weiterlesen

DOPPELTER HOLLÄNDISCHER TRIUMPH IN MONTEREALE VALCELLINA

The „Oranje“ cycling celebrates in the Province of Pordenone: Annemiek Van Vleuten is the winner of the Stage 2 (Zoppola – Montereale Valcellina, 122 km) after a breakaway in the final kilometers with her compatriot Anna Van der Breggen (Boels Dolmans, second) and Elisa Longo Borghini (Wiggle High5, third). The Olympic and European Champion is also the new Pink Jersey for the bonification. Anna is back to wear the Maglia Rosa since she triumphed in the final stage in year 2015 in San Domenico di Varzo.

DOPPELTER HOLLÄNDISCHER TRIUMPH IN MONTEREALE VALCELLINA weiterlesen

TEAM LIV-Plantur: Stärkt den Kader mit der Unterzeichnung Ellen van Dijk’s

Bilder oder Fotos hochladen

Team-Liv-Plantur freut sich, dass TT Ex-Weltmeisterin Ellen van Dijk (NED) für die nächsten zwei Jahre mit dem Team unterzeichnet hat.

Die jüngste viert-platzierte im Olympia Zeitfahren in Rio de Janeiro hat bis heute beeindruckende Ergebnisse mit 28 professionellen Siegen erreicht. Die Highlights waren: eine Etappe des Giro Rosa, der Ronde van Vlaanderen, die Gesamt Boels Ladies Tour 2013 Gesamt Ladies Tour of Qatar und zwei Gesamtsiege bei der Energiewacht Tour, 2013 und 2016.

Stark im schweren Eintagesrennen, Klassikern und Etappenrennen, ist van Dijk auch einer der besten Zeitfahrerinnen der Welt. Zusammen mit den langfristigen Verträgen der Talente Floortje Mackaij (NED), Sabrina Stultiens (NED), Leah Kirchmann (CAN) und der kürzlichen Unterzeichnung von Lucinda Brand (NED), sieht die Zukunft für das Team rosig aus, und wird zu einem der Top-Teams in der Worldtour Frauen.
Bilder oder Fotos hochladen

Van Dijk freut sich, in der Lage zu sein, die Unterzeichnung zu verkünden und meinte: „Ich freue mich sehr über meinen Umzug zum Team Liv-Plantur. Es ist die Gelegenheit, die ich suchte, seit das Team besteht, und großen Ehrgeiz zeigt zu wachsen. Ich möchte, zum Wachstum beitragen und mich dementsprechend mit den Chancen ich haben werde entwickeln. Das Team ist attraktiv in seiner professionellen Arbeitsweise und festen Struktur. Wir werden eine großartige Mischung aus Talenten und erfahrenen Fahrern haben und das ist eine große Motivation für mich. “

Coach Hans Timmermans (NED) fügte hinzu: „Ellen ist eine absolute Weltklasse-Fahrerin, und wir sind stolz, dass sie unterzeichnet hat. In unseren Gesprächen war es sofort klar, dass wir ein gutes Duo waren. Sie will für ein Team wichtig sein und für uns kommt Teamarbeit vor allem anderen. In Ellen haben wir eine exzellente TT-Spezialistin, und Klassiker-Fahrerin, die unser Team viel stärker machen wird. Sie schätzt unsere Philosophie und Know-how, das wir im Team haben und wir glauben, dass dies das Rezept für den Erfolg sein wird, und wir werden in Richtung Frauenradsport wachsen, um eines der führenden Teams zu werden.“

Melanie Heßling fährt auf´s Podium

Melanie Heßling hat beim Rundstreckenrennen in Enkhuizen am holländischen Ijsselmeer ihren ersten Podestplatz in der Saison 2016 eingefahren. Die Radsportlerin aus dem Team Abus-Nutrixxion, die seit Anfang des Jahres auch für ein niederländisches Profi-Team im Sattel sitzt, holte sich hinter Vera Koedooder und Moniek Tenniglo Rang drei. „Ich hatte noch etwas gutzumachen. Und das ist mir gelungen“, freute sich die 34-Jährige über Rang drei in ihrem fünften Rennen.

Enkhuizen am Ijsselmeer besitzt in der Radsport-Szene einen ausgezeichneten Ruf. Enge Straßen, das übliche Kopfsteinpflaster, ein superschnelles Rennen über 35 Runden. Für Melanie Heßling war es der dritte Start in ihrer langen Laufbahn. 2014 wurde sie in dem schönen Hafenstädtchen Zweite. Keine guten Erinnerungen hat sie indes an 2015. „Da konnte ich wegen fehlender Form und einem dummen Fehler in der Startphase leider der Spitzengruppe nur hinterherwinken und wurde zusammen mit dem ganzen Hauptfeld einige Runden vor Schluss aus dem Rennen genommen“, erklärte die Münsterländerin. Der Stachel saß also tief. Ein guter Grund, es diesmal viel besser zu machen.

In der Startliste standen am Renntag einige große Namen: Amy Pieters von Wiggle High 5, Floortje Mackaij von Liv-Plantur, Vera Koedooder von Parkhotel Valkenburg, Roxane Knetemann und Moniek Tenniglo von RaboLiv. Einige hatten noch Teamkolleginnen mitgebracht, so dass acht von 75 Starterinnen „echte“ Profis waren. Der Rennverlauf ist schnell erzählt. Von Anfang an folgte eine Attacke auf die andere, niemand war bereit, der anderen etwas zu schenken. „Nach zwei Dritteln des Rennens attackierte dann Moniek Tenniglo und ich war mit dabei“, so Melanie. Zusammen fuhr das Duo einen kleinen Vorsprung heraus, bevor in der vorletzten Runde Vera Koedooder noch aufschloss. Diese attackierte dann in der letzten Runde erneut und konnte den Sieg einfahren. Moniek Tenniglo wurde Zweite, Melanie Heßling Dritte.

TEAM GIANT-ALPECIN 2016 IN BERLIN, DEUTSCHLAND GESTARTET

Bilder oder Fotos hochladen

Berlin, Deutschland – Team Giant-Alpecin und Team Liv-Plantur wurden den Medien und die Gästen heute in der italienischen Botschaft in Berlin präsentiert. Team Giant-Alpecin wählte die Hauptstadt von Deutschland, wo die World Tour Lizenz des Teams registriert wurde, sowie die Position der Teameinführung für das zweite Jahr in Folge.

Der Botschafter von Italien, H.E. Pietro Benassi, eröffnete die Präsentation offiziell mit einer Assoziation der Geschichte des Radsports. Italien hat der Welt legendäre Fahrer und monumentale Rennen wie den Giro d’Italia und Mailand-San Remo gebracht, sowie die Leidenschaft der Tifosi und eine Verpflichtung die Ausdehnung dieser Leidenschaft für den Radsport in die ganze Welt zu tragen.

Die 2016 Aufstellungen des Männer-und Frauen-Teams wurden für das Publikum zusammen mit dem vollständigen Dienstplan von Partnern präsentiert. Titel Partner Giant und Alpecin und der aktuelle Partner Sunweb wurden von Renson, dem zukunftsweisenden belgischen Hersteller von Lüftungsanlagen, Sonnenschutz und Terrassen-Bezüge als ein neuer Partner für das Jahr 2016 und darüber hinaus vervollständigt.

Team Giant-Alpecin CEO Iwan Spekenbrink (NED), sagte: „In diesem Jahr werden wir weiterhin mit einer jungen Gruppe von Fahrern die sich in unserem einzigartigen Spitzensport Umfeld entwickeln werden arbeiten”. Parallel dazu werden wir einen verstärkten Fokus auf die Förderung des Nachwuchses des Radsports in Deutschland durch Entwicklung an der Basis von TEAM GIANT-ALPECIN 2016 IN BERLIN, DEUTSCHLAND GESTARTET weiterlesen