Schlagwort-Archive: Lotto Dstny

Etoile de Bessèges – 3. Etappe:

Bessèges -Bessèges- 170 Km


Archivfoto Plomi

1 DE LIE Arnaud BEL LOTTO DSTNY 04:03:47
2 FERRON Valentin FRA TOTALENERGIES 00:00
3 WATSON Sam GBR GROUPAMA-FDJ 00:00
4 BARRÉ Louis FRA TEAM ARKÉA-SAMSIC 00:00
5 VANMARCKE Sep BEL ISRAEL-PREMIER TECH 00:00
6 SUTER Joel SUI TUDOR PRO CYCLING TEAM 00:00
7 MERTZ Remy BEL BINGOAL WB 00:00
8 LATOUR Pierre FRA TOTALENERGIES 00:00
9 VAN AVERMAET Greg BEL AG2R CITROËN TEAM 00:00
10 BONNAMOUR Franck FRA AG2R CITROËN TEAM 00:00

Gesamt:

1 DE LIE Arnaud BEL LOTTO DSTNY 07:34:02
2 COSNEFROY Benoît FRA AG2R CITROËN TEAM 00:16
3 TEUNS Dylan BEL ISRAEL-PREMIER TECH 00:23
4 WATSON Sam GBR GROUPAMA-FDJ 00:24
5 SKJELMOSE JENSEN Mattias DEN TREK-SEGAFREDO 00:25
6 POWLESS Neilson USA EF EDUCATION-EASYPOST 00:25
7 LATOUR Pierre FRA TOTALENERGIES 00:28
8 TULETT Ben GBR INEOS GRENADIERS 00:28
9 NEILANDS Krists LAT ISRAEL-PREMIER TECH 00:28
10 MIQUEL DELGADO Pau ESP EQUIPO KERN PHARMA 00:28

Etoile de Bessèges – 2. Etappe: Bagard – Aubais – 164,7 Km

Die Etappe wurde aufgrund mehrerer Stürze neutralisiert und nicht gewertet.

Gesamt:
1 DE LIE Arnaud BEL LOTTO DSTNY 03:30:25
2 PEDERSEN Mads DEN TREK-SEGAFREDO 00:04
3 COSNEFROY Benoît FRA AG2R CITROËN TEAM 00:06
4 TEUNS Dylan BEL ISRAEL-PREMIER TECH 00:13
5 PICCOLO Andrea ITA EF EDUCATION-EASYPOST 00:13
6 SKJELMOSE JENSEN Mattias DEN TREK-SEGAFREDO 00:15
7 POWLESS Neilson USA EF EDUCATION-EASYPOST 00:15
8 VAN POUCKE Aaron BEL TEAM FLANDERS-BALOISE 00:15
9 MIQUEL DELGADO Pau ESP EQUIPO KERN PHARMA 00:18
10 JOHANNESSEN Anders Halland NOR UNO-X PRO CYCLING TEAM 00:18

Etoile de Bessèges – 1. Etappe

Bellegarde – Bellegarde – 161 Km


Foto Plomi

1 DE LIE Arnaud BEL LOTTO DSTNY 03:30:35
2 PEDERSEN Mads DEN TREK-SEGAFREDO 00:00
3 COSNEFROY Benoît FRA AG2R CITROËN TEAM 00:00
4 TEUNS Dylan BEL ISRAEL-PREMIER TECH 00:03
5 PICCOLO Andrea ITA EF EDUCATION-EASYPOST 00:03
6 SKJELMOSE JENSEN Mattias DEN TREK-SEGAFREDO 00:05
7 POWLESS Neilson USA EF EDUCATION-EASYPOST 00:05
8 VAN POUCKE Aaron BEL TEAM FLANDERS-BALOISE 00:05
9 MIQUEL DELGADO Pau ESP EQUIPO KERN PHARMA 00:08
10 JOHANNESSEN Anders Halland NOR UNO-X PRO CYCLING TEAM 00:08
11 WATSON Sam GBR GROUPAMA-FDJ 00:08
12 TULETT Ben GBR INEOS GRENADIERS 00:08
13 BONNET Thomas FRA TOTALENERGIES 00:08
14 LATOUR Pierre FRA TOTALENERGIES 00:08
15 BERCKMOES Jenno BEL TEAM FLANDERS-BALOISE 00:08

Clàssica Comunitat Valenciana 1969 – Gran Premi València – 190 Km


Plomi Foto

1 DE LIE Arnaud BEL LOTTO DSTNY 04:41:22
2 BIERMANS Jenthe BEL TEAM ARKÉA SAMSIC 00:00
3 BOASSON HAGEN Edvald NOR TOTALENERGIES 00:00
4 ROJAS José Joaquín ESP MOVISTAR TEAM 00:00
5 VENDRAME Andrea ITA AG2R CITROËN TEAM 00:00
6 SOTO Antonio Jesús ESP EUSKALTEL – EUSKADI 00:00
7 MARTÍN Gotzon ESP EUSKALTEL – EUSKADI 00:00
8 TONELLI Alessandro ITA GREEN PROJECT-BARDIANI CSF-FAIZANÈ 00:00
9 LANGELLOTTI Victor MON BURGOS-BH 00:00
10 PÖSTLBERGER Lukas AUT TEAM JAYCO ALULA 00:00
11 ENGELHARDT Felix GER TEAM JAYCO ALULA 00:00
12 ADRIÀ Roger ESP EQUIPO KERN PHARMA 00:00
13 IRIBAR Unai ESP EUSKALTEL – EUSKADI 00:00
14 COBO Iván ESP EQUIPO KERN PHARMA 00:00
15 ZOCCARATO Samuele ITA GREEN PROJECT-BARDIANI CSF-FAIZANÈ 00:00
16 NICOLAU Joel ESP CAJA RURAL – SEGUROS RGA 00:00
17 CANAL Carlos ESP EUSKALTEL – EUSKADI 00:00
18 PARET-PEINTRE Valentin FRA AG2R CITROËN TEAM 00:00
19 MARTIN Alex ESP EOLO-KOMETA 00:00
20 HERRADA Jesús ESP COFIDIS 00:00

Jordi Meeus Zweiter zum Auftakt der Saison bei Schwalbe Classic

01 [AUS] Caleb Ewan Australia 01:02:35
02 [BEL] Jordi Meeus BORA-hansgrohe + 00
03 [AUS] Kaden Groves Alpecin-Deceuninck + 00
04 [GER] Phil Bauhaus Bahrain Victorious + 00
05 [GER] Marius Mayrhofer Team DSM + 00

06 [NZL] Campbell Stewart Team Jayco-AlUla + 00
07 [GER] Kim Heiduk INEOS Grenadiers + 00
08 [FRA] Paul Penhoët Groupama-FDJ + 00
09 [FRA] Bryan Coquard Cofidis + 00
10 [LAT] Emils Liepins Trek-Segafredo + 00


Plomi Foto

Nach einer zweijährigen Pause steht die Tour Down Under wieder auf dem Rennkalender. Die Rennwoche begann mit einem Kriterium, das zwar nicht zur Gesamtwertung der Tour Down Under zählt, aber den schnellen Männern die Gelegenheit bot, ihre Form in einem hart umkämpften Sprint zu zeigen. Nachdem sich eine kleine Gruppe lösen konnte, gelang es Marco Haller wenig später zur Spitze aufzuschließen. Auf der letzten Runde kam das Rennen aber wieder zusammen und Jordi Meeus wurde im Schlusssprint hinter dem Tagessieger Caleb Ewan, knapp Zweiter.

Reaktionen im Ziel
„Es ist ein bisschen schade, wenn man in einem Massensprint knapp Zweiter wird, aber es ist kein schlechtes Ergebnis, die Saison so zu beginnen. Wir wussten, dass Caleb heute Abend einer der großen Favoriten sein würde, aber er ist nicht mit seinem Team hier, sondern mit der Nationalmannschaft. Wir wussten also nicht, welches Team das Rennen kontrollieren würde. Wie erwartet, setzte sich eine kleine Gruppe ab und wir hatten Marco mit an der Spitze, was perfekt für uns war. Die anderen Jungs haben unseren Plan gut umgesetzt und mich so gut wie möglich unterstützt. Am Ende hätte meine Positionierung etwas besser sein können, aber der zweite Platz ist am Ende nicht so schlecht.“ – Jordi Meeus

„Mit einem zweiten Platz beim ersten Rennen der Saison kann man sehr zufrieden sein, besonders wenn man bedenkt, dass Jordi den Jetlag zu verkraften hatte. Ebenso zufrieden sind wir auch mit dem Rennverlauf. Marco Haller hat es geschafft, in die gefährliche Spitzengruppe vorzustoßen und hat da in einer heiklen Rennsituation die Übersicht bewiesen und damit auch gezeigt, dass er schon in Top-Form ist. Für uns war es ein Startpunkt für die Sprintvorbereitung und man kann sagen, dass es in dem Bereich sicher noch Luft gibt, uns zu verbessern. Ich bin sicher, dass wir im Laufe der Tour Down Under es schaffen werden, Jordi den bestmöglichen Support im Lead-Out zu bieten. Im Großen und Ganzen sind wir mit dem Ergebnis und unserem ersten Podestplatz der Saison sehr zufrieden“ – Christian Pömer, Sportlicher Leiter