Team Sportforum: Statt Ostereier gab es einen Sieg

Die Osterferien werden klassischerweise noch einmal für ein letztes Trainingslager zu Beginn der Saison genutzt. So war auch das Team Sportforum unter der Leitung von Hans-Peter Nilges in der Eifel unterwegs um die Form für die kommenden Rennen zu optimieren. Eine ganze Woche lang standen jeden Tag erneut endlose Trainingskilometer und Höhenmeter auf dem Programm.
Den gemeinsamen Abschluss fand das Trainingslager schließlich am Ostermontag in Bad-Neuenahr-Ahrweiler beim großen Osterpreis der Bade- und Rotweinstadt.

Vor der tollen Kulisse des Ahrtals mit seinen Weinbergen kamen bei vielen direkt die Erinnerungen an 2013 hoch. Damals entschied Joshua Schotten mit einem deutlichen Vorsprung das Rennen für sich. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen ging es also für die Athleten über 38Runden á 1,2km und eine Gesamtdistanz von 45,60km durch Ahrweiler. Die Sportler des Teams zeigten sich von Beginn hoch konzentriert an der Spitze des Feldes. Nach mehreren Ausreißversuchen, bei denen immer mindestens ein Teamfahrer dabei war, konnte sich bereits nach gut zwei Runden eine dreiköpfige Gruppe absetzen. Mit dabei waren Jan Tschernoster (Zweiter 2013) und Joshua Schotten (Sieger 2013). Nur wenige Runden weiter konnten die beiden als eingespieltes Team ihren Begleiter abhängen und bauten Ihren Vorsprung im Duett beständig weiter aus. Infolge weiterer Attacken vom Hauptfeld ergab sich kurz darauf eine zweite Fluchtgruppe mit Viktor Müller und zwei Begleitern. In einem Abstand von 30Sekunden jagten die Verfolger den Spitzenreitern hinterher, welche nun auch noch das Feld überrundeten. Die gute Zusammenarbeit von Tschernoster und Schotten dauerte bis eine Runde vor Schluss, dann galt es den Sieg auszufahren. Jan Tschernoster erreichte nach 57Minuten und 53Sekunden als Erster, Joshua Schotten als Zweiter das Ziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.