Team Texpa: Kreuchler auf Platz 2 in Seiffen

Nach seinem Sieg bei der 20. Auflage des Erzgebirgs Bike Marathon 2012 ging Texpa Simplon Biker Christian Kreuchler dieses Jahr als Titelverteidiger an den Start des ältesten Bike Marathons in Deutschland. Angesichts der starken Konkurrenz war es für Kreuchler aber von vorn herein klar, dass es ein schwieriges Unterfangen werden würde, den Vorjahres Sieg zu wiederholen.
Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden um 9 Uhr die 1500 Starter in die Einführungsrunde geschickt. Kreuchler gelang es während der hektischen ersten Kilometer sich stets unter den ersten 10 Fahrern aufzuhalten und auch an der Spitze des Feldes in die 28 Kilometer lange äußerst ruppige Mountainbikestrecke rund um Seiffen einzubiegen, die es 3 mal zu bewältigen  galt. Schon Mitte der ersten Runde machte Torsten Marx (Black Tusk Racing) klar, dass er es ist, den es heute zu schlagen gilt. Nach einer Tempoverschärfung des Hechingers konnte nur noch Kreuchler sein Hinterrad halten. Nachdem die Beiden einige Zeit lang zusammen arbeiteten, hatte Kreuchler in der 2. Runde nicht nur mehr und mehr Probleme das Tempo von Marx mitzugehen, sondern auch ein schleichender Plattfuß am Hinterrad verhieß nichts Gutes für den Alacher. Ende der 2. Runde musste er Marx schließlich ziehen lassen, weil das Hinterrad annähernd platt war. Dank Gaskartuschenpumpe und der Schwalbe Dichtmilch in seinem Reifen verlor Kreuchler zwar nur sehr wenig Zeit, aber Torsten Marx war über alle Berge und für Kreuchler ging es von nun an darum, den noch in Sichtweite liegenden Peter Hermann auf Distanz zu halten, um den 2. Platz zu sichern. Obwohl Kreuchler in der 3. Runde mit einsetzenden Krämpfen und der starken Hitze schwer zu kämpfen hatte, konnte er dennoch seinen Vorsprung auf Peter Hermann deutlich vergrößern und nach 3:47 Stunden zufrieden den 2. Platz mit 4,51 Minuten hinter dem souveränen Sieger Torsten Marx einfahren.
130803_Kreuchler vor dem Start (2)Ergebnisse:

1. Torsten Marx                       Black Tusk Racing                             3:42:48
2. Christian Kreuchler             Team Texpa-Simplon                       3:47:39
3. Peter Hermann                    Team Firebikes Drössinger             3:52:38

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.