TEXPA-SIMPLON Team: 8. und letzte Etappe

Schneidawind und Hardter_Zieleinfahrt2Schlußetappe der Trans Alp Schneidawind und Hardter zum Abschluss mit Platz 6
Auf der letzten Etappe der diesjährigen Trans Alp hatten die Rennfahrer vergleichsweise harmlose 39 Kilometer mit nur einem Pass zu bewältigen. Das hohe Tempo sorgte aber trotzdem dafür, dass sich das große Feld schnell in mehrere kleine Gruppen aufteilte. Hardter hatte anfangs Probleme und so fuhren beide TEXPA-SIMPLON Teams einige Zeit zusammen. Dann lief es für Hardter und Schneidawind immer besser und sie schafften bis zur Passhöhe den Anschluss an Team Specialized mit Christoph Sauser und Max Knox. Auf der finalen Schlußabfahrt und den letzten flachen Kilometern bis ins Ziel nach Riva konnten sie diese Position behaupten und finishten zum Abschluss noch einmal mit einem Top Ergebnis auf Platz sechs. Im Gesamtklassement konnten sie damit ihren siebten Platz verteidigen. Für das zweite TEXPA-SIMPLON Duo, Schuchardt und Mayer lief es ähnlich wie an den Vortagen. Anfangs konnten sie sich in den Top Ten behaupten, mussten aber bis ins Ziel noch wenige Teams passieren lassen und wurden als 13. Team gewertet. In Der Gesamtwertung verteidigten auch sie ihren zwölften Rang.
Tagesklassement achte Etappe Trans Alp 2013:
1. Lakata/Mennen (Topeak-Ergon) 2. Kaufmann/Käß (Centurion-Vaude) 3.  Platt / Huber (Team Bulls) … 6. Schneidawind / Hardter (Team TEXPA Simplon) … 13.  Meyer / Schuchardt (Team TEXPA Simplon)

Gesamtwertung Craft BIKE Transalp 2013:

1. Team CENTURION / VAUDE 1, Kaufmann Markus/Käss Jochen

2. Topeak Ergon Racing Team I, Lakata Alban/Mennen Robert

3. Team Bulls 1, Platt Karl/Huber Urs

7. Team TEXPA SIMPLON, Schneidawind Christian/Hardter Uwe

… 12. Team TEXPA SIMPLON, Mayer Wolfgang/Schuchardt Michael

und hier geht´s zum letzten Teamblogeintrag der Transalp auf der Eventseite…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.