Team TEXPA-SIMPLON: Patz 1 und 2 in BadOrb


Schneidawind im Ziel
Nachdem sie im Vorjahr die Plätze 1 und 2 der Langstrecke belegten, gingen Schneidawind und Vonhausen als Favoriten des diesjährigen MTB Marathons in Bad Orb an den Start. Im Gegensatz zum letzten Mal teilten die beiden sich diesmal auf und Vonhausen startete auf der Kurzstrecke. Die Wetterbedingungen hingegen waren quasi die gleichen und der starke Regen am Morgen und auch während des Rennes machte die Strecke sehr schlammig, so dass die Abfahrten extrem viel Feingefühl an den Bremshebeln erforderten.

Gleich am ersten Anstieg testeten die beiden Texpa-Simplon Fahrer die Konkurrenz und setzten sich etwas ab. An der Streckenteilung am ersten Gipfel nahm Vonhausen etwas Tempo raus und bildete mit drei weiteren Fahrern die Spitzengruppe der Kurzstrecke. Zunächst arbeiteten die vier noch zusammen bis Vonhausen den entscheidenden Angriff setzte. „ Ich habe mit meinem Cirex in den Abfahrten immer einen kleinen Vorsprung rausfahren können. Nach dem langen Downhill vor dem steilen Anstieg in Bad Orb habe ich so ein paar Sekunden mitgenommen und habe ab da auch bergauf durchgezogen.“, beschrieb der Würzburger die rennentscheide Situation. So konnte er sich entscheidend absetzen und einen sicheren Sieg auf der 34km Distanz einfahren. Schneidawind hingegen wartete auf niemanden und zog sein Tempo von Beginn an durch. So hatte er nach 25km bereits 5min Vorsprung. Auch er fuhr einem sicheren Sieg entgegen. Doch 10km vor dem Ziel fuhr er sich einen Hinterreifen-Defekt ein. Obwohl er einen Schlauch einziehen musste, setzte er Platz heimbringen konnte.


Pflege danach


vor dem Start


Siegerehrung Kurzstrecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × zwei =