Team Texpa Simplon: Trans Alp 2013 wieder mit Top Ten Ergebnis

Auf der zweiten Etappe von Mayrhofen nach Brixen überquerten die Teilnehmer bereits den Alpenhauptkamm. Am Schlegeisspeicher vorbei ging es über das Pfitscherjoch und von dort nach Brixen. Uwe Hardter und sein Teampartner Christian Schneidawind passierten die Passhöhe als siebtes Team. Nach der Abfahrt bildete sich eine achtköpfige Gruppe, die gut harmonierte und gemeinsam wurden die letzten 50km bis nach Brixen in Angriff genommen. 30km vor dem Ziel konnten noch drei weitere Teams aufschließen und somit brachte der letzte Anstieg gut 10km vor dem Ziel die Entscheidung um die Plätze fünf bis zehn. Schneidawind musste am letzten Anstieg seinen eigenen Rhythmus fahren und das TEXPA-Simplon Duo lies vier Teams ziehen. Am Ende erreichten sie Brixen als neuntes Team.
Für das zweite TEXPA-Simplon Duo lief heute leider nicht alles optimal. Im langen Anstieg zum Plumsjoch passte noch alles und Michael Schuchardt und Wolfgang Mayer erreichten die Passhöhe in Schlagdistanz zu einer Top Ten Platzierung. In der Abfahrt bekam Wolfgang Mayer einen Plattfuß und die beiden mussten nach der Reparatur lange Zeit ohne Gruppe Richtung Brixen fahren. Zu allem Überfluss erwischte es das Duo einen Kilometer vor dem Ziel erneut. Eine Schraube hatte sich in Mayers Vorderrad gebohrt und der letzte Kilometer wurde laufend zurückgelegt. Letztendlich erreichten sie frustriert als 14. die Ziellinie. Die morgige Etappe führt das Teilnehmerfeld von Brixen nach St.Vigil. Text: Team Texpa – Foto: Sportograf via Texpa
1
Ergebnis 2. Etappe Mayrhofen-Brixen:

1. Christoph Sauser, Max Knox (Team Specialized)
2. Karl Platt, Urs Huber (Team Bulls)
3. Markus Kaufmann, Jochen Käß (Centurion Vaude)

9. Christian Schneidawind, Uwe Hardter (Team TEXPA-Simplon)

14. Michael Schuchardt, Wolfgang Mayer ( Team TEXPA-Simplon)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 3 =