Will Clarke hat die zweite Etappe der Tour of UCI 2.1 Iran gewonnen und hat damit die Gesamtführung erreicht

Clarke, der Zweite auf der 1. Etappe war zu gut für Taiji Nishtani (Aisan Racing Team) und Mehdi Sohrabi (Tabriz Petrochemical Team-) nach dem 210 km-Rennen in Aras. Der 29-Jährige hat auch die Führung in der Punktewertung mit dem heutigen Sieg erreicht.

Der Sieg brachte Clarke den 10. Podestplatz der Saison, zusammen mit dem fünften Mal, dass er in einem Rennen führt – von denen vier UCI-Rennen waren – nachdem er bereits bei der Tour de Perth, Tour d’Aserbaidschan, Tour of Japan und Tour of Kumano am Podest stand.

Drapac Sportlicher Leiter Agostino Giramondo bezeichnete es als „eine große Teamleistung.“

Clarke, zusammen mit Malcolm Rudolph führte den frühen Ausriss von 12 Fahrern an, die nach 20km entkommen konnten. Sechzig Kilometer später, gab es eine Gruppe von 20 Fahrern über die Lücke und wurden bald von einer anderen Gruppe, einschließlich Ben Johnson und Bernard Sulzberger eingeholt.

„Ben Johnson hatte am Rande das Rennen bei 12 km verloren, er legte alles auf die Linie mit einem Alleingang“, erklärte Giramondo, „aber er war leider nach 5km eingefangen.“

Rudolph und Sulzberger führten Clarke dann bis ins Ziel wo Giramondo sagte er habe die Etappe komfortabel gewonnen.

Clarke hat einen 12 Sekunden Vorsprung auf die dritte EtappeGiramondo gibt zu, dass es nicht leicht zu verteidigen sein werde

”Es wird schwer sein das TeamTabriz zukontrollieren, aber wir werden versuchen, und uns die Leitung für einen anderen Tag zumindest zu halten” sagte er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.