Archiv für den Tag: 6. November 2015

rad-net ROSE Team hält den Kern der Mannschaft 2016 zusammen

Das rad-net ROSE Team wird voraussichtlich mit 15 Rennfahrern in die neue Saison 2016 starten. Ein Großteil der Mannschaft wird erhalten bleiben, während vier Rennfahrer das Team verlassen werden. «Es war uns wichtig, dass der Kern der Mannschaft weiter zusammen fährt», erklärt Teammanager Ulrich Müller.

Noch laufende Verträge haben die Bahnspezialisten Maximilian Beyer, Henning Bommel, Lucas Liß, Theo Reinhardt, Nils Schomber, Kersten Thiele und Domenic Weinstein, die im rad-net ROSE Team vollste Unterstützung in Richtung Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro erhalten und in diesem jahr zum Beispiel mit Liß’ Weltmeistertitel im Scratch, dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der Mannschaftsverfolgung oder dem Weltcupsieg von Weinstein in der Einerverfolgung für Furore sorgten.

Ihre Verträge verlängert haben bereits Marco Mathis sowie Straßen-Sprinter Pascal Ackermann, der in diesem Jahr starke Erfolge für das rad-net ROSE Team einfahren konnte, wie etwa der Etappensieg bei der polnischen Rundfahrt Szlakiem Grodòw Piastowskich und die weiteren sechs Podestplätzen bei UCI-Rennen. Ackermann war damit der erfolgreichste Straßenfahrer des rad-net ROSE Teams 2015. Auch Mario Vogt verlängerte seinen Vertrag beim rad-net ROSE Team und will nach seinem Oberschenkelhalsbruch 2016 noch einmal richtig angreifen.

Nicht mehr der Mannschaft angehören werden Fabian Brintrup, Felix Intra, Joshua Stritzinger und Jonas Koch, der nach nur einem Jahr beim rad-net ROSE Team den Sprung ins Profilager geschafft hat und einen Vertrag bei dem polnischen Professional-Continental-Team ActiveJet unterschrieb. «Wir wünschen den Rennfahrern für ihre Zukunft alles Gute», sagt Müller. «Wir befinden uns derzeit noch in Vertragsverhandlungen und stehen kurz vor dem Abschluss. Wir werden in den kommenden Tagen sicherlich weitere Details bekanntgeben können».