Archiv für den Tag: 2. Oktober 2017

Team Auto Eder Bayern feiert weitere Podiumsplätze: Kilian Steigner nach Schrecksekunde in Fulda Zweiter


20171002_Steigner

Bei sonnigem Herbstwetter hat Kilian Steigner vom Team Auto Eder Bayern zum Saisonfinale einen weiteren Sieg nur knapp verpasst. Beim «Straßenpreis» in Fulda wurde der 17-Jährige aus Ansbach Zweiter – hatte dabei aber bis wenige Meter vor dem Ziel den Sieg vor Augen. «Ich wurde komplett abgedrängt und musste auf den Gehweg ausweichen und sogar aus den Pedalen», beschreibt Steigner die Situation, die seinem Konkurrenten eine Verwarnung einbrachte. «Damit musste ich wieder von hinten losspurten und bin nicht mehr ganz nach vorne gekommen.» Bereits frühzeitig hatte Steigner versucht, eine Entscheidung herbeizuführen. «Ich habe von Anfang an versucht, weg zu kommen, und oft attackiert. Aber alle Gruppen wurden vom Feld eingeholt und damit lief es am Ende auf einen Sprint hinaus.»

Weiterlesen

Team Vorarlberg bei französischen Klassiker Tour de Vendee UCI 1.1 auf dem Podium – WM Starter Fabian Lienhard sensationell auf Rang drei!


2017.09.30.vbg.team5.250

Fotos Team Vorarlberg

Wow – das hat geknallt! Fabian Lienhard schenkt Team Vorarlberg mit Rang drei ein starkes Podium bei Herbstklassiker Tour de Vendee UCI 1.1 in Frankreich!

Lienhard_F._at_work_©_E._Haumesser

Das top besetzte Rennen in der Region Vendee mit Start in La Chaize le Vicomte und Ziel in La Roche sour Yon über 203 Kilometer sollte eine Angelegenheit für die Sprinter werden – so sah es zumindest in den letzten Jahren aus. Die Teams brachten auf alle Fälle ihre schnellsten Leute ins Rennen: Cofidis (Bouhanni, van Staeyen), AG2R La Mondiale (Riblon, Jauregui, Cosnefroy U23 Weltmeister), Direct Energie (Hivert, Gene), HP BTP – Auber93 (Feillu, Touze), WB Veranclassic Aqua Protect (Delfosse, Jules), FDJ (Vaugrenard, Guarnieri), Fortuneo – Oscaro (Vachon, Jeannesson).

Weiterlesen

Catalunya Bike Race: Eins, zwei, drei: Lexware-Trio landet einen Coup


Brandl_Egger_Schwarzbauer_by Privat

Zum Abschluss der Saison haben Georg Egger, Max Brandl und Luca
Schwarzbauer in Spanien noch mal richtig aufgetrumpft. Bei der
Königsetappe des Catalunya Bike Race besetzten sie das komplette Podest
und Georg Egger landete in der Gesamtwertung auf Rang zwei.
„Das war der absolute Hammer!“ Luca Schwarzbauer konnte auch noch am
Tag danach seine Freude über den Coup vom Samstag nicht verhehlen.
Ausgerechnet auf der Königsetappe des Catalunya Bike Race konnte das
U23-Trio vom Team aus dem Hochschwarzwald der höher eingeschätzten
Konkurrenz ein Schnippchen schlagen und – eins, zwei, drei – das komplette
Podest besetzen.

Weiterlesen