Schlagwort-Archiv: Arno Wallaard

Arno Wallaard Memorial gute Vorbereitung auf die Rad-Bundesliga



Jan Tschernoster und Jasper Frahm (verdeckt) bei Rund in Fischeln.
Foto: Beate Tschernoster (höhere Auflösung hier). Bild frei zur redaktionellen Verwendung.

Arno Wallaard Memorial gute Vorbereitung auf die Rad-Bundesliga

Jasper Frahm hat beim Arno Wallaard Memorial (UCI 1.2) als bester Rennfahrer des Teams Heizomat rad-net.de den 44. Platz belegt. Der Sportliche Leiter des Teams, Ralf Grabsch, zog eine durchwachsene Bilanz, sieht das Abschneiden bei dem Rennen aber als rechtzeitigen Weckruf vorm Start der «Müller – Die lila Logistik Rad-Bundesliga».

Etwas untypisch für das 186 Kilometer lange Rennen in den Niederlanden gab es kaum Wind und das Feld zerteilte sich nicht durch Windkantensituation. Dafür war es ein schnelles Rennen, in dem viel attackiert wurde und schließlich fünf Ausreißer den Sieg unter sich ausmachten. Jasper Frahm, Sven Reutter und Jan Tschernoster kamen in der ersten Verfolgergruppe ins Ziel.

«Es sind alle durchgefahren und haben weiter wichtige Wettkampfkilometer gesammelt, aber zufriedenstellend ist das Ergebnis eine Woche vor dem Bundesliga-Start nicht. Es gibt definitiv noch Reserven und es gibt noch viel zu tun», erklärt Grabsch, kann aber dennoch etwas Positives mitnehmen kann: «Wir haben eine gute Vorbereitung gehabt, auch wenn das noch nicht von Erfolg gekrönt wurde. Das Rennen hat zur richtigen Zeit noch einmal einen Weckruf gegeben und hat uns gezeigt, was besser laufen muss und wir konzentrierter fahren müssen. Ich hoffe, dass es nächste Woche besser klappt.»

Tags darauf waren Jasper Frahm und Jan Tschernoster noch bei dem 83,4 Kilometer langen Rennen «Rund in Fischeln» im Einsatz. Frahm wurde Zwölfter, Tschernoster 17.

Bildhinweis: Jan Tschernoster und Jasper Frahm (verdeckt) bei Rund in Fischeln. Foto: Beate Tschernoster (höhere Auflösung hier). Bild frei zur redaktionellen Verwendung.