Hanka Kupfernagel muss Start bei den Deutschen Straßenmeisterschaften absagen


Einen Rückschlag in der ursprünglichen Saisonplanung muss Hanka Kupfernagel in diesen Tagen verkraften, da sie an einer akuten Zahnwurzelentzündung laboriert. Was mit einem routinemässigen Eingriff vor einigen Wochen angefangen hatte führt nun dazu, dass Kupfernagel ihren Start sowohl bei den Deutschen Bergmeisterschaften als auch bei den anstehenden Titelkämpfen der Straßen-DM am kommenden Wochenende in Baunatal kurzfristig absagen musste.

Die Zeitfahrweltmeisterin aus dem Jahr 2007 hatte sich für diese Saison viel vorgenommen. Nach einem soliden Start im Frühjahr konnte Kupfernagel bei einigen Einsätzen für ihr neues Team „maxx-Solar“ kontinuierlich ihren Formaufbau voran treiben. Vor allem die Zeitfahr-Meisterschaft am nächsten Wochenende in Baunatal sollte ein Saisonhighlight werden. „Ich war schon vor Ort in Baunatal und habe mir die Strecke angeschaut und abgefahren – und jetzt sowas“, ägert sich eine enttäuschte Kupfernagel über ihre unfreiwillige Auszeit.

Eigentlich kein großes Ding, dachte sich Kupfernagel, als sie sich vor einiger Zeit zu einem routinemässigen Eingriff zum Zahnarzt begab. Aber schon kurz darauf traten die ersten Probleme auf, die zunächst noch nicht ganz ernst genommen wurden. Doch dann kam alles anders und es bildete sich eine Entzündung der Zahnwurzel, die immer wieder zu Beschwerden führte. Für einen „normalen“ Menschen kein größeres Problem, doch bei Leistungssportlern kann es zu einem starken Leitungsabfall führen. In der vergangenen Woche schließlich wurden die Beschwerden erneut schlimmer und Kupfernagel musste bereits die Teilnahme an den Deutschen Bergemeisterschaften in Günzach absagen. „Dass ich jetzt auch noch gezwungen bin, meinen Start bei der Straßen-DM in Baunatal abzusagen, ist schon bitter. Aber ein Start macht leider keinen Sinn, da mein Körper für ein solch hartes Rennen noch nicht bereit ist“, berichtet Kupfernagel.

Der Blick geht nun bereits nach vorne in Richtung „Thüringen Rundfahrt“, die Mitte Juli in Kupfernagels Heimat stattfinden wird. „Ich hoffe bis dahin wieder gesund und fit zu sein, denn die Thüringen Rundfahrt ist mein Heimrennen und dazu fahre ich seit diesem Jahr für das thüringische Team „maxx-Solar“ von Vera Hohlfeld“, schildert Kupfernagel weiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 + sieben =