Sixdays Bremen-Team startet bei Sixdays-Night

6-Tage-Rennen-in einer-Nacht feiert 10. Geburtstag in Oberhausen (Baden)

Die TIS-Sixdays-Night feiert am 26. Juli 2014 ihren 10. Geburtstag auf der Radrennbahn in Oberhausen. Zum Gratulieren kommt alles, was in der Straßen- und Bahnradszene Rang und Namen hat, freut sich Organisator Erik Weispfennig und ist stolz darauf, das bei diesem Jubiläums-Rennen erstmals auch ein Sixdays Bremen-Team an den Start geht. „Als Sportlicher Leiter der Sixdays Bremen freut es mich natürlich besonders, hier in Oberhausen als Team 10 mit Tim Schlichenmaier und Achim Burkart zwei U23-Fahrer am Start zu haben, von denen man sicherlich noch viel hören wird.“ Ein Team, das sich richtig reinhängen will. Tim: „Mal schauen was geht, vielleicht geht ja was! Und wenn nichts geht, muss trotzdem was gehen! All in!“ Da hat er mit Achim genau den richtigen an seiner Seite, denn mit ihm geht immer was. Vielleicht bringt ihm das Sixdays Bremen-Trikot Glück. Den 1. Platz der vierten Etappe beim UIV Cup Bremen 2013 hat er sich bereits geholt.

Bei der TIS-Sixdays-Night (TIS=Technischer Industrie Service für Förderanlagen) handelt es sich um ein 6-Tage-Rennen in nur einer Nacht. Das heißt, außer den fünf fehlenden Nächten ist alles dabei, was man zu einem klassischen 6-Tage-Rennen benötigt, mit allen Disziplinen wie Scratch- und Tempo-Rennen, Ausscheidungsfahren, Rundenrekorde und 150 Runden Madison. Zusätzlich Steherrennen hinter historischen Maschinen und ein Allstars-Derny-Rennen.

Das Starterfeld, in dem sich das Sixdays Bremen-Team mit der Startnummer 10 beweisen muss, kann sich sehen lassen. Mit David Muntaner Juaneda, dessen Name alleine schon Programm ist, ist nicht nur der amtierende Madison-Weltmeister, sondern sind auch die Madison–Vizeweltmeister Martin Bláha und Vojtěch Hačecký zu Gast in Oberhausen. Auch auf Zuschauer-Liebling Franco Marvulli müssen die Fans nicht verzichten. Obwohl er im Winter u.a, auch in Bremen seine Profi-Karriere bereits beendet hat, ist er in Oberhausen dabei, um Adieu zu sagen. Weitere Namen wie Andreas Graf, Nico Heßlich, Marcel Barth, Macel Kalz, Jan Freuler, Christian Grasmann, Leif Lampater, u.v.a. lesen sich wie das Who is Who der Radsportszene.

Action und Spannung in geballter Ladung, Radsport der Extraklasse – und die Zuschauer immer mittendrin, statt nur dabei; freier Eintritt zum Innenraum und gelegentlich ein kleines Schwätzchen mit den Spitzensportlern, genau das ist es, was die besondere Stimmung auf dem 333-Meter-Oval des Radsportvereins Edelweiß Oberhausen ausmacht.

Organisator Erik Weispfennig: „Das und die Verbundenheit unserer Sponsoren hat die Sixdays-Night zur größten Eintagesbahnrad-Sportveranstaltung in Deutschland werden lassen. Darauf können wir stolz sein.

Wer dabei sein möchte in Oberhausen (Baden) – Samstag, 26. Juli 2014, um 13:00 Uhr geht es los mit den offenen Baden-Württembergischen Meisterschaften der Schüler. Ab 18:00 Uhr folgt dann die Vorstellung der Fahrer. Danach geht es rund im Oval beim 10. Geburtstag der Sixdays-Night. Nach den 150 Runden Madison gibt es ein Feuerwerk und dann geht’s es ab zur After-Race-Party.

Wer dabei sein möchte in Bremen – Donnerstag, 08. bis Dienstag, 13.01.2015 in der ÖVB-Arena: www.sixdaysbremen.de, Tickets unter:

CTS eventim, Tel. 0421 – 35 36 37 und NordwestTicket unter Tel.: 0421 – 36 36 36.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.