Team ABUS-NUTRIXXION: MAX WALSLEBEN FEIERT ERSTEN SAISONSIEG

Max Walsleben feierte am Wochenende seinen ersten Saisonsieg. Der junge Profi aus dem Team ABUS-NUTRIXXION setzte sich bei seinem Heimrennen in Stahnsdorf bei Berlin vor dem tschechischen Nationalfahrer Michael Boros und dem Olmypia-Zweiten Roger Kluge durch. Das Trio hatte sich drei Runden vor Schluss vom Hauptfeld abgesetzt. Zwar waren insgesamt nur 40 km zu fahren, doch hetzten die Fahrer mit Tempo 46 über den Rundkurs.

alex-walsleben-tour-of-qing

„Ich bin happy“, jubelte Max Walsleben, der nach dem packenden Finish erst nach der Ziellinie dazu kam, die Arme in die Höhe zu recken. „Ich habe auf die Lücke gewartet und dann meine Chance gesucht. Denn Roger Kluge kann ja auch sprinten.“ Der Olympiazweite war nicht traurig: „Ich bin zufrieden, dass sich meine Initiative ausgezahlt hat und ich auf dem Podium stehe. Ich kenne Max sehr gut. Seit ich in Berlin wohne, trainieren wir oft zusammen.“Doppel-Olympiasieger Robert Bartko hatte wegen Knieproblemen das Rennen kurzfristig abgesagt, startete aber das Rennen. Max Walsleben bekannte nach seinem Heimsieg: „Ich war seit langem wieder mal richtig aufgeregt, bin schon früh wach geworden. Dabei hatte ich vorher auf der Strecke trainiert. Der Kurs ließ sich gut fahren. Nur drei Kilometer vor der Haustür entfernt zu gewinnen, ist schon etwas ganz Besonderes“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.