Überraschungscoup bei der Straßenrad-DM der Profis

Nur gut ein Monat ist seit dem letzten Newsletter vergangen, trotzdem ist so viel passiert, dass wir gleich mehrere Seiten füllen könnten. Von einem überraschend erfolgreichen Auftritt bei den Deutschen Meisterschaften der Profis über zwei weitere bayerische Meistertitel, einem Auftritt bei der Tour Transalp der einmal mehr richtig stark und unterhaltsam zugleich war, bis zu der Tatsache, dass mittlerweile alle Mitglieder des Eliteteams A-Amateurfahrer sind, können wir viele Geschichten erzählen. So viele, dass bei einem ein- bis zweiseitigen Newsletter leider einzelne couragierte Auftritte leicht untergehen können. Gerne verweisen wir deshalb auch immer auf die Links zu den Presseberichten am Ende des Newsletters.

Groß war die Freude und Überraschung bei der nationalen Generalprobe vor der diesjährigen Tour de France, als Florian Nowak im Finale der Deutschen Meisterschaften unsere Farben hoch hielt und am Ende als mit Abstand bester Nicht-Profi auf dem siebten Platz landete. Diese Leistungen brachten ihm und unserem Team und Verein sicher einigen Respekt ein. Wenige Tage später konnten wir dann bei der Tour de France mit Start in Düsseldorf sehen, dass die deutschen Radprofis zu den Besten der Welt zählen!

Eines der Sporthighlights der Region stellt seit Jahren die Challenge in Roth dar. Auch hier waren wir gleich mehrfach erfolgreich. Unsere “herrmann-radteam.de – Staffel” gewann den zweiten Platz der Trophy-Wertung und gerade unser Renntandem sorgte mit einer Zeit von 4:10h über die 180km (Stundenmittel mehr als 43km/h) für Furore. Auch Teamkapitän Grischa Janorschke erwischte einen perfekten Tag und lag mit seiner Staffel am Ende auf Gesamtrang zwei von knapp 700 gestarteten Teams.

Auch Jugendtrainer Christopher Schunk darf mit seiner Mannschaft aktuell einen Erfolg nach dem anderen ernten: gleich zwei bayerische Meistertitel durfte das Team feiern. Max Herrmann wurde in Schweinfurt bayerischer Kriteriumsmeister, Bruder Lukas gewann in Augsburg die Landesverbandsmeisterschaft in der Dernywertung.

Auch wenn es in den Alpen Ende Juni und Anfang Juli fast pausenlos regnete und man fast annehmen musste, der Sommer ginge umgehend in den Winter über, so ließ sich unser “Gute-Laune-Duo” mit Maxi Hornung und Christian Dengler die Laune nicht verderben. In diesem Jahr vom Defektpech verfolgt, verpassten sie in der Endabrechnung zwar einen Podiumsplatz, zeigten aber mit wirklich starken Leistungen auf den Hochgebirgsetappen, dass sie aktuell zu den besten Kletterteams Europas zählen.

Große Freude herrschte auch bei Lukas Ortner und Florian Gindhard die im Juli beide jeweils ein Amateurrennen für sich entscheiden konnten und somit in die höchste Amateurklasse aufsteigen konnten. Somit sind aktuell alle Fahrer unseres Bundesligateams A-Fahrer! Die Leistungen bestätigte unser Team zuletzt auch bei der Oderrundfahrt. Nur knapp verpasste Simon Laib am Ende den Gewinn des Sprinttrikot, trug es aber für zwei insgesamt Tage. Robert Müller entschied eine Etappe für sich, verpasste den zweiten Sieg auf der Schlussetappe mit Platz zwei knapp und lag am Ende auf Gesamtrang vier der Rundfahrt an der Oder.

Auch in der Bundesligaserie liegen wir in der Mannschaftswertung weiterhin sehr gut positioniert und konnten unseren dritten Rang zuletzt in Chemnitz festigen. In den ausstehenden Läufen hoffen wir alle, das ein oder andere weitere Ausrufezeichen setzen zu können.

Längst sind unsere Leistungen auch im Profiradsportbereich nicht unbemerkt geblieben. Sehr stolz macht uns, dass Simon Laib als deutscher U23-Vizemeister aktuell als Stagiare (“Praktikant”) erste Rennkilometer im Profidress des Teams Lotto-Kernhaus sammeln darf und Florian Nowak einmal mehr im Dress der Nationalmannschaft unterwegs ist. Florian bestreitet aktuell die internationale Nachwuchsrundfahrt Tour d’Alsace.

Gerne möchte ich an der Stelle auch auf unsere spannende Serie unser Bundesligafahrer aufmerksam machen. Jeden Montag veröffentlichen sie auf unserer Facebook-Seite einen Bericht über Material, Partner, Sponsoren und weitere spannende Themen. Ich wünsche viel Spaß bei der Lektüre. Außerdem stehen in den kommenden Tagen und Wochen spannende Nach-Tour-Rennen für unsere Elitefahrer auf dem Programm. Traditionell zeigen sich hier die Stars der Tour de France dem radsportbegeistertem deutschen Publikum. Auch wir haben einige Einladungen zu zum Teil hochkarätigen Rennen erhalten. Wir sind gespannt und werden berichten…

Für den Verein Herrmann Radteam e.V.,
Peter Renner (1. Vorsitzender)

Ergebnisse:

——————————————————————————–

Platz 7: Florian Nowak – Deutsche Meisterschaften (Profi/Elite)
Platz 1: Florian Gindhardt – Strullendorf (Elite B/C)
Platz 1: Lukas Ortner – Ebring (Elite B/C)
Platz 1: Max Herrmann, BM Kriterium – (U13)
Platz 1: Europacup Elzach – Kleinwächter/ Renner (Para/TT und SR)
Platz 1: Lukas Herrmann – BM Bahn Derny (U17)
Platz 2: Benjamin Korndörfer – Alttröglitz (Elite)
Platz 2: Grischa Janorschke Team Arndt – Challenge Roth Relay
Platz 1: Robert Müller – Oderrundfahrt 4. Etappe (Elite)
Platz 2: Robert Müller – Oderrundfahrt 5. Etappe (Elite)
Platz 4: Robert Müller – Oderrundfahrt Gesamtwertung (Elite)
Platz 3: Christian Dengler – Altmühltal (Elite C)
Platz 2: Maik Hamann – BM Kriterium (Senioren)
Platz 4: Hornung/Dengler – Tour Transalp (Gesamtwertung)

Termine und Ankündigungen:

30.07. Sparkassen Giro Bochum
04.08. Bruckmühler Radsportnacht
05.08. Kriterium Bamberg
13.08. Kriterium Altdorf
15.08. Dachauer Bergkriterium
26.08. DM Berg
26.08. Radbundesliga Sauerland

Toni Hornung: Radsportidealist DAS Gesicht der Bayerischen Rad-meisterschaften 2017

Toni Hornung lebt den Radrenn-sport. Als Gründungsmitglied und Schriftführer unseres Vereins engagiert er darüber hinaus im Bayerischen Radsportverband und für den TSV Werneck in seiner Heimatstadt bei Schweinfurt. Kaum einer kennt mit dem Organisieren von Radveranstaltungen so gut aus wie Toni. Bereits bei den bayerischen Meisterschaften in Baiersdorf am siebten Mai war seine Unterstützung und Hilfe Gold für uns wert. Aber wer Toni kennt, der weiß, dass er immer für den Radrennsport brennt und ihn lebt. Mit den bayerischen Kriteriumsmeister-schaften vor Kurzem in Schweinfurt war er 2017 an der Organisation von gleich zwei Landestitelkämpfe maßgeblich beteiligt. Zudem war er der perfekte Betreuer unseres Tour Transalp-Teams und begleitete uns beim Trainingslager in Cesenatico. Wir möchten an dieser Stelle einfach einmal DANKE sagen für deinen Einsatz Toni! Unser Verein Herrmann Radteam e.V. hat dir wirklich Einiges zu verdanken.

Ergebnisse:

Platz 7: Florian Nowak – Deutsche Meisterschaften (Profi/Elite)
Platz 1: Florian Gindhardt – Strullendorf (Elite B/C)
Platz 1: Lukas Ortner – Ebring (Elite B/C)
Platz 1: Max Herrmann, BM Kriterium – (U13)
Platz 1: Europacup Elzach – Kleinwächter/ Renner (Para/TT und SR)
Platz 1: Lukas Herrmann – BM Bahn Derny (U17)
Platz 2: Benjamin Korndörfer – Alttröglitz (Elite)
Platz 2: Grischa Janorschke Team Arndt – Challenge Roth Relay
Platz 1: Robert Müller – Oderrundfahrt 4. Etappe (Elite)
Platz 2: Robert Müller – Oderrundfahrt 5. Etappe (Elite)
Platz 4: Robert Müller – Oderrundfahrt Gesamtwertung (Elite)
Platz 3: Christian Dengler – Altmühltal (Elite C)
Platz 2: Maik Hamann – BM Kriterium (Senioren)
Platz 4: Hornung/Dengler – Tour Transalp (Gesamtwertung)

Vom Lukas-Duo zum Lukas im Alleingang
EN 07.07.17: Renner-Staffel aus Baiersdorf bei der Challenge-Roth
EN 27.06.17: Radteam Herrmann überrascht bei der Deutschen Meisterschaft
RSN 26.06.17: Nowak: “Bora-Hansgrohe ist mein Wunschteam”
RSN 25.06.17: Burkhardt zum ersten Mal Deutscher Meister