10 Jahre Action und Weltklasse bei TIS-Sixdays-Night

Sechs-Tage-Rennen-in-einer-Nacht feiert Geburtstag auf Radrennbahn in
Oberhausen / Abschied für Marvulli
Die TIS-Sixdays-Night feiert ihren zehnten Geburtstag – und die Stars der Straßen- und
Bahnradszene sind am Samstag, 26. Juli, alle dabei! Mit David Muntaner Juaneda, dessen
Name alleine schon Programm ist, ist der amtierende Madison-Weltmeister zu Gast in
Oberhausen. Und es ist keine Frage, dass auch der Mann mit der tiefen Stimme und den
schnellen Beinen, der australische Olympiasieger und Weltmeister Luke Roberts zugesagt
hat. Absoluter Spitzenkandidat für den Sieg beim Geburtstagsrennen ist freilich Leif
Lampater. Denn der aktuelle Sieger der Sixdays Bremen und Gent und Deutscher Meister
im Madison ist in der Form seines Lebens.


Auch auf Liebling Franco Marvulli muss das Sixdays-Night-Publikum nicht verzichten.
Obwohl er bereits im Winter seine Profi-Karriere beendet hat, kommt er doch nach
Oberhausen, um zu seinen badischen Freunden Adieu zu sagen. Und die haben sich für
den smarten Sunnyboy etwas ganz Besonderes einfallen lassen: ein hochkarätig
besetztes Allstar-Derny-Rennen. Am Start unter anderem Doppelolympiasieger und
Sportler des Jahres 1976 „Der Bär von der Weinstraße“ Gregor Braun, Stefan Steinweg,
der sich 2000 mit Erik Weispfennig bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften den Titel im
Madsion geholt hat und „Schwabenpfeil“ Gerd Dörich. Ein ebenso rasanter wie
bewegender Abschied für den sympathischen Schweizer.
Angesagt ist darüber hinaus wieder ein Steherrennen mit historischen Maschinen der 20er
bis 70er Jahre – ein spektakulärer Wettbewerb, bei dem die Radsportler (Steher) ihrem
Schrittmacher, sprich dem Motorradfahrer, im wahrsten Sinne des Wortes an der sich frei
drehenden Rolle am Hintergestell kleben. Geschwindigkeiten bis 80 Kilometer pro Stunde
sind bei diesen imposanten Gespannen keine Seltenheit.
TIS-Sixdays-Night, das heißt Sechs-Tage-Rennen in nur einer Nacht, mit allen Disziplinen,
die dazu gehören – Scratch- und Tempo-Rennen, Rundenrekord und 150 Runden
Madison. Action und Spannung in geballter Ladung, Radsport der Extraklasse. Und die
Zuschauer sind seit eh und je mittendrin, statt nur dabei. Schließlich hat jeder freien Zutritt
zum Innenraum mit dem Fahrerlager und kann ungestört ein Schwätzchen mit den
Spitzensportlern halten. Genau das macht die besondere Stimmung auf dem 333-Meter-
Oval des Radsportvereins Edelweiß Oberhausen aus.
Der erste Startschuss fällt bereits um 13 Uhr für die offenen Baden-Württembergischen
Meisterschaften der Schüler, bevor um 18 Uhr die Profis an den Start gehen – und dann
werden bis Mitternacht Augen und Ohren nicht aus dem Staunen heraus kommen. Denn
auf dem Oval sind bei allen Rennen Schnelligkeit und Technik gefragt. Schließlich haben
die Rennräder weder Freilauf noch Bremse, noch haben sie mehrere Gänge. Der „starre
Ihr Ansprechpartner:
Pia Jäger * Tel: 0162 / 48 66 440 * Mail: pib.presse@arcor.de
Pressemitteilung
Juli 2014
Gang“ ist vorgeschrieben – der Stabilität wegen. Denn auf den Radrennbahnen ist es eng,
die Steigung teilweise 40 Prozent, von den Fliehkräften in den Kurven des Ovals ganz
abgesehen. Und dennoch erreichen die Radsportler Geschwindigkeiten in der Spitze von
bis zu 60 Kilometern pro Stunde. Atemraubende Szenen, rasante Rundenrekorde und
wilde Verfolgungen sind garantiert.
In musikalische und verbale Szene gesetzt wird die Sixdays-Night traditionsgemäß von
„Stolli“ Christian Stoll, Stadionsprecher in Werder Bremen und des Berliner
Olympiastadions. Nach den packenden Wettkämpfen ist aber noch lange nicht Schluss!
Denn der Sixdays-Night-Geburtstag klingt nicht nur mit einem fulminanten Feuerwerk aus,
sondern dann geht’s mit Knutschfleck, Deutschlands Party-Band No. 1, bei der After-
Race-Party genauso actiongeladen weiter. Mitreißendes Entertainment und tolle Kostüme
auf der einen, hemmungsloses Mitsingen und Mittanzen auf der anderen Seite. Das wird
riesig!
Tickets gibt es im Vorverkauf für zehn Euro bei der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt in
Oberhausen, Rheinhausen, Wiesental und Kirrlach, im Radsporthaus Maier, Weiherweg in
Oberhause, bei „Marita Buch und Papier“ in Waghäusel-Kirrlach sowie unter
www.sixdaysnight.de
An der Abendkasse kosten die Karten zwölf Euro.
Programm
ab 13 Uhr
offene Baden-Württembergische Meisterschaft der Schüler
ab 18 Uhr
Fahrervorstellung der Profis
Ausscheidungsfahren
Steherrennen hinter historischen Maschinen
Scratchrennen
Temporennen
Allstars-Derny-Rennen
Rundenrekordfahren
150 Runden Madisonanschließend After-Race-Party

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.