Yvonne van Vlerken auf Rang 8 in Rimini

LR3F3690 Y1 run
Nur 5 Wochen nach ihrem schweren Radsturz und dem Eingriff an einer Mehrfachfraktur ihres rechten Schlüsselbeinsbei dem ihr eine sogenannte Hakenplatte eingesetzt wurde, ist Yvonne van Vlerken bei der Challenge Rimini über die Triathlon- Halbdistanz 8. Gesamt geworden. Die Athletin die nur wenige Tage nach dem Eingriff bereits wieder mit Crosstraining starten konnte, sah das Rennen als Test und Standortbestimmung.

Auch wenn die Platzierung nicht ganz zu den sonstigen Ergebnissen der Weltklasse-Triathletin aus den Niederlanden passte, war van Vlerken alles andere als traurig über ihre Leistung bei der sie 17 Minuten Rückstand auf die Siegerin Eimar Mullan aus Irland hatte.

Van Vlerkens Lebensgefährte Per Bittner wurde starker 7.Gesamt im Männer-Profifeld und war damit auch schnellster Deutscher Athlet.

.

Yvonne van Vlerken nach dem Rennen:
„Obwohl vielleicht nicht jeder verstehen oder es gut heißen wird, dass ich so kurz nach meiner Sclüsselbein- OP schon bei ein schweren Halbdistanz gestartet bin, bin ich persönlich doch sehr froh das ich so gemacht habe. Es hat mir gezeigt das ich bald wieder auf dem Level zurück sein werde, wo ich gehöre. Ich habe absolut kein Risiko in den Disziplinen genommen und gehe sehr zuversichtlich in mein Heimrennen, dem Ironman 70.3 St. Pölten, in 2 Wochen. Die Challenge Rimini habe ich für meinen Kopf gebraucht, ich liebe einfach diesen Sport zu sehr, um noch mehrere Rennen abzusagen. Meiner Meinung nach ist kein Training so qualitativ wie ein Wettkampf und unter dem Gesichtspunkt bin ich zufrieden.“

Resultate: http://www.kronoservice.com/it/ksworld/schedaclassifica.php?type=nocomp&idgara=1308&idperc=5

Yvonnes Sponsoren/Partner 2014:
http://www.yvonnevanvlerken.eu/sponsors.html
Yvonnes nächstes Rennen:
25. Mai IRONMAN 70.3 Austria
MORE INFORMATION ON YVONNE:
www.yvonnevanvlerken.eu

Picture:© Bob Foy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.