Elisabeth Brandau und Gerrit Rosenkranz gewinnen bei der TC Krebs Ice Challenge

 Knapp 300 Teilnehmer waren bei der TC Krebs Ice Challenge in Schömberg/Lkr Calw am Start. Die Herausforderung des Events lag in diesem Jahr nicht nur in der Bewältigung der Mountainbike- und Laufstrecken, sondern auch bei den kräftezehrenden Streckenverhältnissen.

Pünktlich um 10 Uhr wurden die zahlreichen Teilnehmer des Ziegler Ice Riders, dem ersten Teil der TC Krebs Ice Challenge, bei trockenen sechs Grad auf die Strecke entlassen. Ein schwieriger Single-Trail, sowie einige steile Anstiege waren für die Hobby und Lizenzfahrer die größten Herausforderungen der 9,8 Kilometer langen Strecke, die es ganze vier Mal zu absolvieren galt. Durchweg konnten die Spitzenfahrer vom Start weg zwei Minuten bessere Rundenzeiten verbuchen als in den Vorjahren. Unter idealen Bedingungen konnte sich schließlich bei den Männern Gerrit Rosenkranz vom RSV Daadetal durchsetzen und passierte als Erster den Zielbereich neben dem Gelände des Berufsförderwerkes Schömberg.

Im Wettbewerb der Frauen konnte Elisabeth Brandau das Rennen für sich entscheiden. Die Moderation der Veranstaltung übernahm Heinz Betz, Leiter der veranstaltenden Radsportakademie und mehrfacher deutscher Meister. Die Startpistole übergab er um 10:30 Uhr der Bürgemeisterin Bettina Mettler, die Teil zwei des sportlichen Highlights in Schömberg einleitete. Die Läufer des Volksbank Pforzheim Ice Runners bestritten die 7,2 Kilometer im dreifachen Rundkurs, der stellenweise durch Cross-Gelände verlief. Regina Vielmeier wurde Erster in der Wertung der Frauen. Auch Oliver Saia bewies starke Widerstandsfähigkeit gegen Streckenansprüche und Gegner und brachte die Führung vom Start weg ins Ziel. Mit dem von der AWG ermöglichten Junior Run kamen auch die Kleinsten voll auf ihre Kosten, und konnten auf einem kleinen Rundkurs ihre (Lauf)kräfte messen. Den Abschluss des Sportevents stellte der Ice Duathlon dar. Hier musste entweder im Team oder als Einzelkämpfer im Anschluss an eine 19,6 Kilometer lange Radstrecke, 4,8 Kilometer laufend bestritten werden. Im Team sicherten sich Joachim Haggl (Rad) und Siggi Tröndle (Lauf), in der Einzelwertung Jacqueline Herrmann in der Frauenstaffel und Stefan Vogler im Wettbewerb der Männer den ersten Platz auf dem Podium. Nach dem Rennen konnten die Athleten an einer der zwei Verpflegungsstationen ihren Energiehaushalt wieder ins Gleichgewicht bringen. Für das leibliche Wohl der Zuschauer wurde während des gesamten Wettkampftages in den Räumlichkeiten des Berufsförderungwerkes Schömberg bestens gesorgt. Möglich machten dies die vielen Helfer, sowie der Einsatz des TV Oberlengenhardt.

Die TC Krebs Ice Challenge feiert nach ihrem Jubiläum im letzten Jahr bereits ihre elfte Wiederholung. Im Ursprung wurde zunächst nur der Ziegler Ice Rider ausgetragen, der von Jahr zu Jahr mehr Teilnehmerzahlen verbuchen konnte. Infolgedessen wurde das Einzelevent im Jahre 2009 um den Ice Runner sowie den Ice Duathlon erweitert, die der Veranstaltung heute ihren dreigegliederten Charakter verleihen. „Das diesjährige Event war ein voller Erfolg, wir hoffen auch die nächsten Jahre unser Konzept so erfolgreich weiterverfolgen zu können und den Leuten einen Wettkampf zu bieten, bei dem sie schon früh im Jahr ihren Leistungsstand testen können“, fasst mehrfacher Olympiasieger und Weltmeister, sowie Eventmanager Gregor Braun die TC Krebs Ice Challenge 2014 zusammen.

Weitere Informationen erteilt die Radsportakademie im Internet unter www.radsportakademie.de oder Telefon (07081) 92 50 80

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.