Team Baier Landshut: Fließgarten gewinnt in Rossbach, Schulz in Garching

24.05.2014 Roschbach

Da hat es endlich geklappt und den Knall des sprichwörtlich geplatzten Knotens konnte man bis ins bayerische Landshut hören.
Elite-Fahrer Andreas Fließgarten gewann beim renommierten „Großen Preis der südlichen Weinstraße“ den Sprint aus einer fünfköpfigen Spitzengruppe heraus und feierte damit endlich seinen ersten Saisonsieg. Fließgarten löste sich nach 3 von 15 zu fahrenden Runden aus einem stark besetzten Hauptfeld heraus, in dem mit dem Team Stölting, Team Stuttgart, Team Bike-Aid und dem Team Kuota die stärksten deutschen Continental Teams vertreten waren.

Die Gruppe fand einen hohen Rhythmus und konnte ihren Vorsprung schnell auf über eine Minute ausbauen. Als nach 80 von 95 zu fahrenden Kilometern der Abstand auf 1:40 gewachsen war, stand fest, dass sich die Profis im Feld verpokert hatten. An der ansteigenden Zielgerade ließ Fließgarten dann seinen Mitausreißern nicht den Hauch einer Chance und gewann souverän. „Ich war schon einmal Zweiter und Dritter. Heute hat es endlich mit dem Sieg geklappt“, so ein überglücklicher Team Baier Fahrer nach dem Rennen.

 

Marlen Schulz ging am gestrigen Samstag in Engelsberg (Garching) an den Start und sicherte sich ihren ersten Saisonsieg. Sie konnte sich in der vorletzten von 9 Runden von den weiteren Frauen absetzen und die Prämienwertungen für sich entscheiden. Überglücklich fuhr sie als erste über die Ziellinie und stand zum ersten Mal in ihrer noch jungen Straßenkarriere ganz oben auf dem Podest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.