Mapei Day 2014: Zehn Jahre voller Action – Event-Highlights läuten spannendes Rad-Jahr in Bormio ein

Bormios Event-Kalender bietet Rennrad-Fans ein brei-tes Spektrum an Highlights über die ganze Saison. Eine Veranstaltung darf dabei auf keinen Fall fehlen: der Mapei Day/Re Stelvio. Am kommenden Sonntag, den 13. Juli, ermitteln Radsportler, Läufer und Skiroller-Fahrer wieder den schnellsten Bergspezialisten, den „Stelvio King“. Dieses Jahr be-steht für die Teilnehmer sowie für Bormio selbst besonderer Grund zum Feiern: der Mapei Day findet in seiner zehnten Auflage statt.


Wenn am Stilfserjoch laut „Vai!“, „Allez!“ und „Hoppauf!“ ertönt und sich ein großes Feld an Sportlern in bunten Trikots durch die vierzig Kehren schlängelt, kann das nur eines bedeuten: es ist wieder Mapei Day/Re Stelvio in Bormio. Über 3.500 Teilneh-mer finden sich jährlich im „Magnifica Terra“ ein und nehmen die Mission „persönliche Bestzeit“ auf einem der geschichtsträchtigsten Pässe in Angriff.
Der Mapei Day besteht aus insgesamt sechs Rennen. Der 1.533 Höhenmeter lange Anstieg kann dabei wahlweise im Sattel, Laufschritt oder auf Skirollern in Angriff ge-nommen werden – eine Besonderheit des Mapei Day. Platz genug bleibt dennoch für Athleten jeder Disziplin, denn die Auffahrt von Bormio zum Stilfserjoch ist an diesem Tag für den motorisierten Verkehr gesperrt.
Die 21 Kilometer lange Strecke lockt vor allem Rennradfahrer an. Diese werden in zwei Gruppen unterteilt. In der einen treten wettbewerbsorientierte Fahrer an, die um den Titel des „Stelvio King“ kämpfen. Besonders die Bestzeit vom Vorjahressie-ger Damiano Lenzi mit 01:04 Stunden und einer unglaublichen Durchschnittsgeschwindigkeit von 19,4 km/h wird schwer zu unterbieten sein. In der anderen Gruppe fahren Amateure, die zwar in dem Aldo Sassi gewidmeten Rennen wetteifern, jedoch auch die Landschaft des Nationalpark Stilfserjoch genießen wollen. Ganz nach dem Motto „Dabeisein ist alles!“ zählt für viele der Fahrgenuss und das Erlebnis mit Freunden weit mehr als Sekunden und Watt.
Die Finisher-Medaille auf 2.760 Metern hat sich dennoch jeder Teilnehmer verdient. Das unglaubliche Gefühl, einen der höchsten Anstiege in den Alpen aus eigener Kraft erklommen zu haben, wiegt dabei für Radsportler aus aller Welt mindestens ebenso viel wie der Streckenrekord. Egal, ob Spitzenathlet oder Freizeitradler: Oben ange-kommen wartet ein gratis Shuttle-Bus, der die Sportler rechtzeitig zur Siegerehrung zurück nach Bormio bringt.
Wer sich den Herausforderungen des Mapei Day stellen möchte, der kann sich noch bis 10. Juli unter http://iscrizioni.usbormiese.com/index.php/iscrizione-mapei-2033.html anmelden.
Bei der Buchung von Unterkünften steht das Tourismusbüro Bormio unter info@bormio.eu oder 0039/0342/902765 gerne zur Seite.
Alle Details zum Mapei Day/Re Stelvio gibt es unter www.mapeiday.com oder www.usbormiese.com.
Weitere Informationen zu Bormio finden Sie unter http://www.bormio.eu/_eng oder Sie senden ein E-Mail an: info@bormio.eu

Event-Highlights läuten spannendes Rad-Jahr in Bormio ein
Bormio, 10. Juni 2014 – Der Giro d’Italia und der Granfondo Stelvio Santini stellten den Auftakt in eine Saison mit einem wahren Feuerwerk an Veranstaltungen dar. Mit nicht weniger als zehn Events ist Bormio 2014 ein Mekka für Rennradbegeisterte.
Fulminanter als mit der Austragung der Königsetappe des legendären Giro d’Italia hätte man in Bormio nicht in die Rad-Saison starten können. Zum elften Mal nahm die dreiwöchige Landesrundfahrt die Anstiege im Stelvio-Nationalpark in Angriff. Das Highlight schlechthin war die Befahrung von Gaviapass und Stilfserjoch – zwei der härtesten Anstiege der Alpen – in einer Etappe. Als wäre das nicht schon Herausforderung genug, sorgten Wind, Wetter und meterhohe Schneewände beim Stage-Triumph des späteren Giro-Siegers Nairo Quintana (COL) vom Movistar Team für zusätzliche Würze. Bereits eine Woche später begaben sich 1.300 Teilnehmer aus 21 Ländern beim Granfondo Stelvio Santini auf die Spuren von Fausto Coppi, Cadel Evans & Co und kurbelten durch die Kehren der Anstiege von Mortirolopass und Stilfserjoch. Igor Zanotti (ITA) vom Team Zapp .02 New war hier der glückliche Gewinner.
Bormio, vor allem durch seine Austragungen des alpinen Ski-Weltcups bekannt, präsentiert sich im Sommer als wahres Mekka für Outdoor-Aktivitäten jeglicher Art. Ob Klettern, Biken, Golfen oder Wandern – für Abwechslung ist hier gesorgt. Besonders beliebt bei Rennradfahrern ist das „Magnifica Terra“ genannte Hochplateau. Von den Kehren der Anstiege Gavia, Mortirolo und Stelvio träumen Rennrad-Fans, nach diesen Pässen wurden Räder benannt und die Bergstraßen ziehen Radsportler aus aller Welt magisch an.
Der historische Ort bietet einen idealen Ausgangspunkt für eine Befahrung der Pässe sowie eine exzellente Infrastruktur mit rund 3.500 Übernachtungsmöglichkeiten. Egal, wo man sich hier bettet, das eindrucksvolle Panorama der umliegenden Bergriesen von Ortler-Cevedale und Cima Piazzi ist inklusive. Bike-Hotels, Tour Guides und Bike-Shops mit den aktuellsten Leihrädern runden das umfangreiche Radsport-Angebot ab.
Auf rund 1.225 Metern über dem Meer gelegen, findet sich in Bormio aufgrund des milden Klimas eine Tier- und Pflanzenwelt, die in ganz Europa ihresgleichen sucht. Die vielfältige Flora und Fauna beschert der Gegend zudem kulinarische Köstlichkeiten, die man sich bei einem Aufenthalt keinesfalls entgehen lassen sollte. Der zarte Bresaola Schinken und die Tagliatelle-Art Pizzoccheri geben genug Energie für ausgedehnte Rennradrunden. Wer sich körperlich betätigt, der hat sich Entspannung und Regeneration verdient. Natürliche Thermalquellen machen auch die schwersten Rennrad-Beine wieder flott.
Wenn ein Jahr mit Highlights wie dem Giro d’Italia beginnt, kann es eigentlich nur großartig weitergehen. Ganze zehn Events lassen 2014 das Herz von Radsportlern in Bormio höher schlagen. Alles ist dabei, von extremen Herausforderungen wie der Valtellina Extrême Brevet bis zu gemütlicheren Radtagen wie dem weltbekannten Mapei Day/Re Stelvio, der jedes Jahr rund 3.000 Sportler anlockt.
Hier alle Events für 2014 im Überblick:
Passo Dello Stelvio Charity Event (12.-15.06.2014) 3 Tage Radsport pur auf den legendären Straßen des Stilfserjochs, Gavia- und Mortirolopasses. Rennrad-Rennen von Bormio zum Stilfserjoch. http://www.sport.be/passodellostelvio/
Valtellina Extrême Brevet (14.-15.06.2014) Das härteste Randonée Europas: 4 Strecken über eine Gesamtlänge von 454 Kilometern und 12.118 Höhenmetern. http://www.usbormiese.com
Tristan Hoffman Challenge (27.06.2014) Charity-Lauf und Radrennen von Bormio auf den Gaviapass. http://www.tristanhoffmanchallenge.com/challenge-2014
Stelvio Challenge (27.06.2014) Charity-Radrennen für das europäische Kooperationsprojekt von niederländischen und italienischen „CliniClowns“. http://www.soccorsoclown.it
S. Antonio Valfurva-Passo Gavia (06.07.2014) Rennrad-Rennen für Amateure. http://www.usbormiese.com
Mapei Day/Re Stelvio (13.07.2014) An diesem Tag ist die Straße von Bormio auf das Stilfserjoch für den motorisierten Verkehr gesperrt und für jedermann zu Fuß, mit dem Rad oder Skirollern geöffnet. http://www.usbormiese.com; http://www.mapeiday.com/
Haupte Route Dolomiti Alpes Suisses (18.-19.08.2014) Rennrad-Rennen von Venedig nach Genf. Etappenankunft in Bormio am 18. August. Etappenstart in Bormio und weiterer Rennverlauf über das Stilfserjoch tags darauf. http://www.hauteroutedolomites.org
Scalata Cima Coppi (30.08.2014) Radveranstaltung ohne Zeitnehmung mit Auffahrt von Bormio auf das Stilfserjoch. http://www.stelviobike.eu
National Downhill Circuit Gravitalia (13.-14.09.2014) Nationales Mountainbike Downhill Rennen http://www.gravitalia.it
RHxDUE (20.-21.09.2014) Nicht wettkampforientierter Rennrad-Event mit Alberto Contador. Am ersten Tag wird der Gaviapass von Bormio aus in Angriff genommen. Tags darauf steht der Mortirolopass von Bormio und Aprica am Programm. http://www.rhxdue.com/evento/rhxdue-20-21-settembre-2014
Weitere Informationen zu Bormio finden Sie auf http://www.bormio.it/deutsch/ oder Sie senden ein E-Mail an: info@bormio.eu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.