RACING STUDENTS sind im Finale der Saisonvorbereitung

Auch dem Schnee im Schwarzwald und auf der Alb trotzten die RACING STUDENTS Teams mit Spass und Trainingseifer_Foto Team

Auch dem Schnee im Schwarzwald und auf der Alb trotzten die RACING STUDENTS Teams mit Spass und Trainingseifer_Foto Team

Kindle: „Neuzugänge finden sich sehr gut ins Team, Feinschliff im anstehenden Trainingslager“

Die RACING STUDENTS befinden sich im finale der Saisonvorbereitung. Um nochmals gemeinsam Kilometer für die Grundlagenausdauer vor dem Anfang März anstehenden Trainingslager zu sammeln, trafen sich die Sportler an den Wochenenden regelmäßig in Südbaden oder der Stuttgarter Region. Die Teamchefs und Gründer der RACING STUDENTS, Alexander Gut und Christoph Kindle, sind einmal mehr positiv beeindruckt, wie sich die Sportlerinnen und Sportler in den letzten Monaten entwickelt haben und zusammengewachsen sind.

Auch die Rennfahrer bleiben ab und an von einem Plattfuß nicht verschont_für andere ist es eine willkommende Pause_Foto Team

Auch die Rennfahrer bleiben ab und an von einem Plattfuß nicht verschont_für andere ist es eine willkommende Pause_Foto Team

Für Kindle bestätigt sich schon vor dem 14-tägigen Trainingslager einmal mehr die konsequente Linie der Teamleitung bei Auswahl neuer Sportler aus den zahlreichen Bewerbungen: „Unsere Systematik mit mehreren offiziellen Teamtreffen über den Winter hat uns einmal mehr überrascht, wie schnell sich neue und gestandene RACING STUDENTS-Sportler gemeinsam mit der Teamphilosophie identifizieren. Die Selbstständigkeit und direkte Übernahme von Verantwortung im Teambetrieb hat noch besser funktioniert als in den Jahren zuvor“. Trotz des Generationswechsels im Männerteam mit einigen jungen Talenten aus Baden-Württemberg wachsen die beiden Teams der „rasenden Studenten“ überraschend schnell zusammen und sorgt bereits beim Training für Motivation und Kilometer, die manch einer von sich selbst nicht erwartet hat. „Es ist beeindruckend und eine große Bestätigung für uns, wenn man sieht wie eng das Elite-Männer und Frauen-Bundesligateam miteinander trainieren und kommunizieren“ unterstreicht ein zufriedener Alexander Gut die äußerst positive Entwicklung der Teams und einzelnen Persönlichkeiten.

Viel Spass hatten Männer und Frauenteam der RACING STUDENTS beim letzten Teamwochenende in Pforzheim_Foto Team

Viel Spass hatten Männer und Frauenteam der RACING STUDENTS beim letzten Teamwochenende in Pforzheim_Foto Team

Anfang März starten beide Teams gemeinsam ins Trainingslager in Italien. In der Toskana wurde eine Finka angemietet, in der sich die Sportler selbst verpflegen und organisieren. Kindle und Gut werden nur ein paar Tage durchschauen um selbst ein paar Kilometer zu sammeln. „Wir schenken den Sportlern unser Vertrauen und sie übernehmen die Verantwortung, jeder trägt damit seinen Teil für den Erfolg des Teams bei. So sollen ab April dann auch im Rennbetrieb wieder erfolgreich in die Pedale getreten werden.
Bereits seit Jahreswechsel können Radsportfans wöchentlich auf der Facebookseite der RACING STUDENTS einen neuen Trainingsbericht eines Sportlers lesen. Während des Trainingslagers wird es in kürzeren Abständen berichte über das tägliche Training und Leben mit den beiden Teams geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.