Team NSP-GHOST: Stefan Schäfer Deutscher Meister in der Einerverfolgung

Stefan Schäfer aus dem Team NSP-GHOST ist zum zweiten Mal Deutscher Meister in der Einerverfolgung über 4.000 Meter. Bei den Titelkämpfen in Oberhausen-Rheinhausen verwies der Cottbuser nach 4:37,567 Minuten Maximilian Beyer aus Berlin auf Platz zwei. Beyer hatte im Finale sechs Sekunden Rückstand. Bronze ging an Lucas Liß aus Unna, Vierter wurde Nils Schomber aus Büttgen. „Das große Finale war mein Ziel, mit dem Titel habe ich schon geliebäugelt“, sagte Stefan Schäfer, der zuletzt beim Course Cycliste de Solidarnosc noch als Dritter geglänzt hatte. „Danach habe ich mich dann auf die DM vorbereitet“, so Schäfer weiter. Die Vorbereitung absolvierte er daheim auf der Bahn in Cottbus. „Die ist ähnlich wie hier. Und ich weiß, dass mir die Betonbahnen liegen.

Heute startet Stefan Schäfer noch in der Mannschaftsverfolgung und will
mit einem Vierer des LV Brandenburg erneut nach Edelmetall greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.