Team Sportforum: Alte Kontakte planen Großes

Die Tour de Neuss ist das letzte „Nach-Tour“ Kriterium auf deutschen Boden: Ein Radsportspektakel der Extraklasse und seit über 10 Jahren fester Bestandteil im Deutschen Radsportkalender. Gerade weil die Stars der Tour de France dort so publikumsnah erlebt werden können erfreut sich die Veranstaltung größter Resonanz aus der Bevölkerung. Also eine ideale Plattform für sportliche Höchstleistungen. Im diesen Jahre mit dabei: Das Team Sportforum Kaarst Büttgen! Nils Schomber, Lars Becker, Sven Göttlicher sind leider zu alt für unser Junioren-Team geworden, doch der Kontakt reißt natürlich nicht ab. Extra für diese Veranstaltung gingen unsere drei Ehemaligen ergänzt von Dominik Ivo als Team Sportforum Kaarst-Büttgen an den Start. Die Anmeldung und Organisation wurde von Peter Nilges und einem weiteren Bekannten Namen der vergangen Teamjahre -Josef Göttlicher- übernommen. Im Rennen musste man nicht lange warten bis der Kommentator nicht mehr umhin kam das Team Sportforum zu erwähnen. Direkt von Beginn an wurden Angriffe gefahren. Es bildete sich über mehrere Runden eine Spitzengruppe mit Sven Göttlicher. Immer wieder im Rennverlauf und bei den Attacken waren die Sportler des Teams vorne mit dabei. Kein anderes Team konnte an diesem Abend so sehr auf sich aufmerksam machen wie unsere vier Jungs. Natürlich sollten Sie sich im Finale nicht gegen die
Profis Greipel und Knees durchsetzen. Doch mit zwei Sportlern in den ersten 10 bei einem derart hochkarätigen Rennen kann man mehr als zufrieden auf das erste Rennen des neuen Team Sportforum
blicken. In einer Verfolgergruppe sicherte sich Nils Schomber Rang 9. Sven Göttlicher gewann den Sprint des Hauptfeldes und wurde somit Zehnter. Angesprochen auf die Absichten war sich die Teamleitung einig: „Klar war dies eine Aktion um auf das Team Sportforum aufmerksam zu machen. Das war es uns Wert in eine Tageslizenz zu investieren“ Die Frage ob man das Engagement auf ein zweites
Team ausbauen wolle ließen beide offen, verwiesen aber auf rege Gespräche mit Sportlern und Sponsoren.
Ivo Grothe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.