Texpa-SimplonTeam: Platz acht und elf beim Bike Transalp

Auf der vierten Etappe fuhren die Teilnehmer der diesjährigen Trans Alp von St. Vigil nach Alleghe quer durch die Berge der Dolomiten. 73 Kilometer und 2600 Höhenmeter mussten bewältigt werden.
Nachdem Schneidawind und Hardter gestern auf der dritten Etappe eine starke Leistung ablieferten, mussten sie heute etwas für diesen Kraftakt büßen. Schon am ersten Berg mussten sie die besten Teams ziehen lassen und konnten auch in den Abfahrten keine Zeit gut machen. Sie fuhren ein solides Rennen und kamen auf dem achten Platz ins Ziel.
Für Michael Schuchardt und Wolfgang Mayer verlief die Etappe gut und die konnten mit einer Konstanten Leistung wiederum als elftes Team das Ziel erreichen. Auf ihre direkten Kontrahenten um Platz 10 in der Gesamtwertung machten sie weiter Zeit gut und haben nun nur mehr 15 Sekunden Rückstand auf den Top 10 Platz.
Morgen geht es auf dem fünften Tagesabschnitt nach St. Martino di Castrozza, einen der prächtigsten Wintersportorte Italiens.

Ergebnis 4. Etappe St.Vigil-Alleghe:

1. Konny Looser, Thomas Stoll (BIXS-WHEELER)
2. Hannes Genze/Daniel Gaismayer (Centurion Vaude)
3. Karl Platt/ Urs Huber (Team Bulls)

8. Christian Schneidawind, Uwe Hardter (Team TEXPA-Simplon)

11. Michael Schuchardt, Wolfgang Mayer ( Team TEXPA-Simplon)

130716_Hardter im Rennen
Uwe Hardter im Rennen

Foto: sportograf.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × fünf =