Zillertal Bike Challenge #1 – Kleiber mit Platz 10 bester Teamfahrer


Kleiber im Ziel

Dieses Wochenende reisten einige Fahrer des Texpa-Simplon Teams ins Zillertal, um dort bei der Zillertal Bike Challenge ein 3-tägiges Etappenrennen zu bestreiten. Am Start standen vom Team Texpa-Simplon die Fahrer Oliver Vonhausen, Johannes Wagner, Wolfgang Maier und Andreas Kleiber. Auf dem Programm stehen rund 9000hm in drei Tagen, d.h. an Bergen mangelt es in diesem Rennen auf keinen Fall.

Mayer im Ziel

Bei der ersten Etappe am Freitag galt es bereits über 3000hm verteilt auf 4 Anstiege zu bewältigen, wobei der letzte Anstieg mit rund 1500hm zugleich der längste des Tages sein sollte. Nach dem Start fuhren die Favoriten um Markus Kaufmann und seine Teamkollegen von Centurion-Vaude sofort mit einem hohen Tempo in den ersten Anstieg. Da die Texpa-Simplon Fahrer bei diesem Rennen auf keinen Fall zu früh überziehen wollten, reihten sie sich dahinter ein und fuhren jeweils ihren eigenen Rhythmus. Vor allem die bergauf Passagen zeigten sich sehr selektiv. Nach dem ersten rund 1000hm langen Anstieg zeigte sich an der Spitze eine ungefähr sieben-Mann starke Spitzengruppe und dahinter befanden sich die Texpa-Simplon Fahrer teilweise noch in Sichtweite. So blieb der Rennstand auch bis in den letzten Berg hinein, auch wenn die Spitze sich noch weiter absetzen konnte. Am letzten Berg lief es den Texpa-Simplon Fahrern dann teilweise durchwachsen. Vonhausen und Mayer konnten weiterhin ein hohes Tempo fahren. Der Anstieg zog sich sehr lang hin und die Fahrer fuhren deutlich über eine Stunde nur bergauf. Alle Fahrer waren froh, als sie den höchsten Punkt der heutigen Etappe auf fast 2000m über dem Meer erreichten. Die Abfahrt Richtung Ziel in Zell am Ziller verlief dann weitgehend auf Schotter und Teerstraßen. Allerdings wurde auch ein kurzer, sehr schöner Singletrail eingebaut. Im Ziel angekommen, konnten die Texpa-Simplon Fahrer noch eine Kleinigkeit am Rande feiern. Teamfahrer Oliver Vonhausen hatte Geburtstag und machte sich mit einem starken 12. Platz selbst ein schönes Geburtstagsgeschenk. Die weiteren Platzierungen der Texpa-Simplon Fahrer waren Andreas Kleiber (10.), Wolfang Mayer (16.), Johannes Wagner (23.). Gewonnen hat das Rennen Markus Kaufmann von Centurion-Vaude.

Am Start

Am Samstag steht bereits die nächste Etappe an. Dort gilt es gleich nach dem Start einen noch längeren Anstieg, nämlich um die 2000hm am Stück zu bewältigen. Vermutlich wird die Luft in der Höhe von 2600m über dem Meer schon etwas dünner sein als im Tal. Wir werden sehen, wie die Texpa-Simplon Fahrer damit zurechtkommen.

Ergebnisse:

1. Markus Kaufmann Team Centurion Vaude 3:07:39
2. Hermann Pernsteiner Fill ProForma Racing Team 3:07:39
3. Daniel Geismayr Team Centurion Vaude 3:09:24

10. Andreas Kleiber Team TEXPA-SIMPLON 3:22:06
12. Oliver Vonhausen Team TEXPA-SIMPLON 3:26:11
16. Wolfgang Mayer Team TEXPA-SIMPLON 3:28:18
22. Johannes Wagner Team TEXPA-SIMPLON 3:36:39

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.