Archiv für den Tag: 12. Dezember 2016

Strasser will Australien-Rekord “Perth-Sydney” brechen

Bilder oder Fotos hochladen

Das erste Highlight in der Saison 2017 ist für Christoph Strasser nicht das Race Across America, sondern die Durchquerung Australiens. Er will als erster Mensch auf einer Strecke von 3.950 Kilometern unter einer Woche bleiben! Ein Eintrag im Buch der Rekorde wäre ihm mit dem „Weltrekord Down Under“ sicher.

Am 31. Dezember fliegt Christoph Strasser mit seinem achtköpfigen Team an die australische Westküste, wo er sich für die Kontinental-Durchquerung akklimatisieren wird. Der Start der Nonstop-Tour fällt dann am 10. Jänner 2017 am Cottesloe-Strand in Perth. Die Strecke bis zur weltberühmten Oper in Sydney beträgt 3.950 Kilometer und weist 16.000 Höhenmeter auf. „Im Vergleich zum RAAM warten die Hälfte der Höhenmeter auf ähnlicher Distanz. So liegt die höchste Erhebung beim Weltrekordversuch in Australien nur auf 700 Metern. Die große Herausforderung wird aber das Wetter werden. Ich starte im australischen Hochsommer und es wird vor allem durch das Outback konstant heiß und trocken sein“, sagt der Kraubather.

Auf den Spuren von Wolfgang Fasching und Gerhard Gulewicz
Der ehemalige Extremradfahrer und RAAM-Gewinner Wolfgang Fasching hat die Durchquerung Australiens in Österreich bekannt gemacht. Im Jahr 1998 absolvierte der Steirer die Strecke Perth-Sydney in 7 Tagen und 19 Stunden. Damals hat er den Rekord des Deutschen Hubert Schwarz unterboten. Die nächste Bestleistung gelang Gerhard Gulewicz im Jahr 2007, der den “fünften” Kontinent noch schneller hinter sich bringen konnte und trotz eines schweren Sturzes am letzten Tag nur 7 Tage und 8 Stunden benötigte. „Ich wünsche Christoph alles Gute und hoffe, dass er den Rekord wieder nach Österreich bringt. Ich traue ihm eine deutlich bessere Zeit zu, bei gutem Wetter ist der Rekord für ihn in 6,5 Tagen machbar“, sagt Gulewicz, der Christoph in der Vorbereitung mit Tipps und Details zur Routenplanung unterstützt.

Weiterlesen

Nutrixxion® wird Partner bei führendem Radmarathon “Mallorca312″

Bilder oder Fotos hochladen

Bilder oder Fotos hochladen

Der Dortmunder Hersteller von Premium-Sporternährung ist exklusiver Ernährungsausrüster eines der längsten, schönsten und herausfordernsten Radmarathon-Veranstaltungen Europas, dem „Mallorca312“. Am 29. April 2017 ist der Tag der Herausforderung unter Mallorcas Sonne. Gut 6.500 Radsportler treten an der Nordküste in Playa de Muro zur 8. Auflage des „Mallorca312“ an und werden dabei auf die offizielle Verpflegung von Nutrixxion setzen.

Nutrixxion-Gründer Mark Claußmeyer schloss einen Drei-Jahres-Vertrag mit den Mallorca312-Veranstaltern ab. „Knapp 20 Paletten mit Sporternährung werden wir kommissionieren und auf die Reise nach Mallorca schicken“, so Mark Claußmeyer. Mit Start und Ziel in Playa de Muro führt der Radmarathon auch 2017 entlang der Serra de Tramuntana, Unesco-Weltkultur-Erbe, und zum ersten Mal durch die Landschaften des Inselinneren. Neun „Colle“ sind auf den 312 km zu bewältigen, darunter der Puig Major, mit 1445 m höchster Berg des Balearen-Eilands. Die Richtzeit für den Marathon mit 4300 HM liegt bei 14 Stunden.

Auch die 167-km- und die 232-km-Runde führen über den Puig Major, und über einige weitere, allerdings bedeutend niedrigere Pässe. Es geht die Nordwestküste entlang bis Valldemossa, und zurück nach Playa de Muro, durch die Sierra de Tramuntana.

Die Besonderheit: Mit der Startnummer 312 geht stets ein prominenter Radsportler auf die lange Runde. 2016 war es Tour de France-Sieger Pedro Delgado, 2015 André Greipel, in den Jahren zuvor Miguel Induráin, Óscar Pereiro, Joseba Beloki oder Óscar Freire.

Foto via Nutrixxion