1. Radclub Jena e. V. – „Endlich – Jakob Aehnlich siegt in Chemnitz!“

Vor wenigen Tagen machten sich wieder zahlreiche Radsportler des RC Jena auf nach Chemnitz zum Abschlusslauf der Bioracer Cross Challenge. Mit dabei Tobias Wegbrod aus der Altersklasse U15, der sich seit Herbst in diesem, für ihn neuem Terrain ganz wohl fühlt.

Am Start noch etwas aufgeregt, kam er nicht ganz so gut weg. Im Gelände konnte er dann aber zeigen, dass er gut mit seinem Rad umgehen kann. Das das in diesem Wettkampf besonders
schwer werden würde, wurde schnell klar. Der langhaltende Regen vom Vortag hatte die Strecke extrem aufgeweicht.
.

 

Die Wiesen- und Waldwege verwandelte sich in extreme Schlammpassagen. Die starke Beanspruchung des Materials machte sich auch an Tobias Rad bemerkbar. Bedingt durch einen kleinen Defekt an der Kette, verlor er wertvolle Plätze. Wieder auf dem Rad, wollte er diese
wieder gut machen. Dadurch kam es vor einem Matschloch zu einem Sturz. Auch davon ließ sich Tobias nicht beeindrucken und kämpfte weiter. So holte er einen nach dem anderen Gegner wieder ein und konnte so einen achtbaren Platz im Mittelfeld erkämpfen. Von gestarteten 22 Fahrern belegt er einen guten 12.Platz, da einige mit Defekt ausgeschieden sind. Im Ziel angekommen sagte er: „Trotz des Schlammes hat es Spaß gemacht! Ich werde wieder starten!“.

Im anschließenden Rennen der U17 starten der amtierende Thüringer Landesmeister Max Poelen und Jakob Aehnlich. Beide hatten sich für diesen Wettkampf viel vorgenommen. Galt es doch, die sehr guten Platzierungen im Gesamtklassement zu verteidigen bzw. eventuell sogar zu verbessern. Insbesondere Jakob rechnete sich bei diesen Bedingungen viel aus. Schon nach dem Warmfahren freute er sich auf den Wettkampf: „Bei diesen Bedingungen geht was!“. Um 11:30Uhr ging es dann endlich los. Max und Jakob starteten wie immer sehr gut. Jakob konnte sich dabei wieder an in der Spitze behaupten. Mit zwei Mitstreitern konnte er sich gleich in der ersten Runde absetzen.

Einige Fahrer mussten schon nach der ersten Runde auf das Ersatzrad wechseln, da der extreme Schlamm das Rad komplett verklebte. Nicht so bei Max und Jakob. Beide haben sich auch auf diese Bedingungen sehr gut vorbereitet und bei der Streckenbesichtigung eine gute Fahrlinie gesucht. So konnte vor allem Jakob immer wieder sein Können zeigen, als er an Stellen fahren konnte, an denen seine Verfolger ihr Rad schieben mussten. Auch Max gelang dies ähnlich gut, so dass er wertvolle Plätze gut machen konnte. Runde um Runde wurde die Strecke schwerer zu fahren. Extreme Belastungen für die Sportler und vor allem für die Räder waren die Folge. Auch Jakob kam ins Depot und wechselte auf das Ersatzrad. Dabei verlor er kaum Zeit und konnte die Spitzenposition halten. Bedingt durch einen Defekt eines Gegners, hatte Jakob zwei Runden vor Schluss, nur noch einen Mitstreiter. Auch diesen konnte er durch eine Attacke und geschickte Fahrmanöver in den schwierigen Passagen distanzieren. Der Vorsprung wuchs schnell an, so dass es nun galt, das Rennen sicher zu Ende zu fahren. Dies gelang ihm bravourös: mit 8 Sekunden Vorsprung fuhr er jubelnd über die Ziellinie. Es war geschafft. Im Ziel angekommen sagte er „Endlich – der erste Sieg!“. Kurz danach ging es noch um wertvolle Punkte für das Gesamtklassement. Max konnte erneut durch seine sichere Fahrweise einige Konkurrenten hinter sich lassen. Auch bedingt durch seine schnellen Radwechsel im Depot, errang er einen hervorragenden 7.Platz in der Tageswertung. In der Endabrechnung der Bioracer Cross Challenge bedeutet dies eine sehr, sehr guten 9.Platz.

Durch den Tagessieg konnte sich Jakob in der Gesamtwertung noch von Platz 3 auf 2 verbessern. Sogar der Gesamtsieg wäre noch möglich gewesen, da am Ende lediglich 5 Punkte fehlten.
Trotzdem zufrieden und glücklich konnte er die Siegerehrung sichtlich genießen.
Max und Jakob werden sich nun weiter gezielt auf die Deutsche Meisterschaft im Querfeldeinradsport Anfang Januar vorbereiten. Die Form dazu werden sie sich bei den noch ausstehenden Wettkämpfen im Deutschlandcup holen.

www.radclub-jena.de

Text: Hr. Aehnlich
Fotos: 1. RC Jena e.V.

Neues aus der Radportwelt – jeden Tag aktuell unter www.radsport-forum.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.