9100 KM-Entfernung zum Frankenwald-Radmarathon

Nicht schlecht staunten die Organisatoren in diesem Jahr, als Sie in die vorläufige Statistik der Anmeldungen schauten. Im Bereich „Weitest angereister Teilnehmer“ erschien plötzlich die Kilometerzahl von 9100 km Entfernung von Stockheim. Zuerst dachte man hier hat sich einer einen Scherz erlaubt aber die automatische Entfernungsberechnung über eine Google-Schnittstelle arbeitet seit Jahren ohne Probleme. Und siehe da, erstmals in der Geschichte des Frankenwald-Radmarathons können die Organisatoren einen Japaner bei uns im Frankenwald begrüßen. Wie es dazu kam, konnte jedoch von der Orga-Leitung noch nicht geklärt werden, aber ein Blick in Google gab an, dass es die Straße und Ortschaft tatsächlich gibt. Auf einen Rückruf wurde bislang wegen der Spreche verzichtet. Aber auch die anderen Teilnehmerzahlen und Teilnehmerentfernungen belegen, dass das Interesse an der oberfränkischen Veranstaltung in der Bergwerksgemeinde Stockheim ungebrochen ist. Wie alle Jahre kommen die Teilnehmer aus ganz Deutschland angereist. In keinem Gebiet Deutschlands ist der Frankenwald-Radmarathon.de unbekannt unter den Radsportlern und die Leute kommen immer wieder gerne in den Frankenwald, da hier bei dieser Veranstaltung das Preis-Leistungsverzeichnis immer noch stimmt und alle Sportler von den ausrichtenden Vereinen rund um Stockheim bestens betreut werden. Immer mehr Vereine helfen dazu, dass diese einmalige Veranstaltung hier bei uns in Stockheim stattfindet und in diesem Jahr sind auch zahlreiche Vereine aus Thüringen mit dabei, die sich um die Betreuung der VK-Stellen beworben haben. Mit diesem Konzept haben alle beteiligten Vereine etwas von dem Radmarathon und sind jetzt schon sehr zahlreich in den Vorbereitungen. Wie alle Jahre gibt es auch dieses Jahr wieder fünf unterschiedliche Strecken von 50 km , 75 km, 110 km, 160 km und ca. 210 km mit den unterschiedlichsten Herausforderungen in Bezug auf Höhenmeter. Lediglich auf die 25 km Strecke wurde dieses Jahr aus organisatorischen Gründen verzichtet. Der Streckenbeauftrage des Frankenwald-Radmarathons hat trotz einiger Baustellen und Vollsperrungen wieder die schönsten Strecken im Frankenwald und Thüringer Wald herausgesucht und lässt so die Rad-Touren-Fahrt (RTF) wieder für Jedermann zu einem Erlebnis werden. Auch die zahlreichen Stockheimer Vereine der Vereinsgemeinschaft sind bereits voll in den Vorbereitungen, um den Maxschacht zu einem Event-Gelände umzugestalten. Unterstützt werden Sie wieder durch die Gemeinde Stockheim und Ihren Bauhof um die ganze Ortschaft für das bevorstehenden Event herzurichten. Seit Jahren nehmen nicht nur über 2000 Radsportler an diesem Event teil, sondern das umfangreiche Programm in Stockheim bietet immer mehr Familienerlebnis für alle Besucher aus Nah und Fern. Der Samstag und Sonntag stehen dann ganz im Zeichen des Radsportes und der Shows am Maxschacht. An allen Tagen gibt es eine große Event- und Radsportmesse sowie zahlreiche Showvorführungen von Vereinen und Gruppierungen. Wer hier noch Interesse hat mitzumachen, sollte sich schnellstens bei der ORGA-Leitung melden. Am Samstag ist dann für alle Radsportler und Besucher die große Nudelparty und LiveMusik mit einer Band. Umrundet wird das Programm von zahlreichen Showacts am Samstag und Sonntag, großer Tombola, zahlreichen Fanmeilen in Stockheim und an der Strecke sowie allen möglichen kulinarischen Köstlichkeiten am Eventgelände bevor es am Sonntag in der Früh um 06:40 endlich los geht mit dem Start der ersten Langstrecke über ca. 210 km. Die Familienfreundlichkeit zeigt sich auch im Bereich der Kinderbetreuung, damit sich die Eltern auch unbesorgt mal am Festgelände an den zwei Tagen niederlassen können. Hierzu wurden extra Animations- und Spielebereiche eingerichtet und durch viele ehrenamtliche Helfer betreut. Die Bergwerksgemeinde Stockheim ist auf den Ansturm von tausenden Radfahrern aus aller Welt und die vielen Besucher aus Nah und Fern bestens vorbereitet. Besonderen Wert legen die Veranstalter darauf, dass es sich um eine sogenannte RTF-Veranstaltung handelt. Diese Rad-Touren-Fahrten sind auf landschaftlich wunderschönen Strecken mit möglichst wenig Verkehr angelegt. Sie sollen allen Besuchern aus aller Welt sowie den „Einheimischen“ wieder mal die wundervolle Landschaft und die Sehenswürdigkeiten des Frankenwaldes näher bringen. Die neu ausgebauten Radwege des Frankenwaldes und des Thüringer Waldes bieten hierzu optimale Voraussetzungen. Durch den neuen Trend der E-Bikes ist es nun auch vielen weiteren Sportlern möglich, auch mal die größeren Strecken in Angriff zu nehmen. Alle Strecken stehen auch bereits als GPS-Daten im Internet unter der Homepage bereit und können dort betrachtet und heruntergeladen werden. Bis zum Start werden sich diese Strecken jedoch wegen Baumaßnahmen noch geringfügig ändern. Die vielen Versorgungsstellen an der Strecke werden wieder durch zahlreiche ehrenamtliche Helfer der unterschiedlichsten Vereine aus dem Bereich betreut. An jeder der 7 VK-Stellen rund um alle Strecken wird wieder beste Verpflegung und Service garantiert. Dafür ist der Frankenwald-Radmarathon ebenfalls bekannt: „Die TOUR de la Gourmet“ wird er auch von vielen Radsportlern genannt, da es an den Verpflegungsstation an fast nichts fehlt. Die Veranstalter und Organisatoren bieten wie jedes Jahr den Teilnehmern die stark verbilligte Möglichkeit der Online-Vor-Anmeldung. Hier kann jeder 10,00 € sparen. Diese Voranmeldemöglichkeit ist aber befristet bis zum 30.06.2013 Aber auch danach kann man sich noch bis zum Start am Sonntag im Internet und am Platz in Stockheim anmelden, dann aber nicht mehr zu diesen stark verbilligten Konditionen. Also ran an den Computer und einen der begehrten Startplätze sichern.
Auch gibt es dieses Jahr zahlreiche Geschenke und Giveaways von Sponsoren
und vom Veranstalter. Darunter eine einmalige Kollektion von sog. Ärmlingen im FRM-Design die unter allen Sportlern ein sehr beliebtes Accessoire darstellen und auch für Wandern, Lauf und Nordic Walking genutzt werden können. Den Sponsoren ist es nicht zuletzt zu verdanken, dass diese Veranstaltung überhaupt am Leben gehalten werden kann, da die Kosten auch jedes Jahr steigen. Und auch die Aussteller im Radsportbereich werten diese Veranstaltung immer wieder mit Ihrer großen radsportmesse auf. Zahlreiche Neuheiten und Sonderangebote erwarten die Besucher an den Ständen.
Für die Gemeinde Stockheim, den Frankenwald und den angrenzenden Thüringer Wald leistet der Frankenwald-Radmarathon einen erheblichen Beitrag zur Förderung des Tourismus in unserer Region. Die Hotels und Pension sowie zahlreiche Ferienwohnung sind schnellstens zum Event ausgebucht. Wer hier noch Hilfe braucht, wird jederzeit durch den Frankenwald-Tourismus bei der Suche unter www.frankenwald-tourismus.de unterstützt. Dass der Frankenwald-Radmarathon auch an jene denkt, die an dieser Veranstaltung aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen können, zeigt sich alle Jahre an den großzügigen Spendenbereitschaft nach dem Radmarathon. Alle Jahre werden die Anfragen ausgewertet und man entscheidet sich dann für eine bestimmte Hilfe. Ob Tierheime, Lebenshilfe, Soziale Engagements oder Einzelpersonen. Hilfe wird in unserer Gesellschaft vielfältig gebraucht und auch hierzu leistet der FRM alle Jahre seinen Beitrag. Die Beliebtheit dieser Veranstaltung zeigt sich auch im Internet, wo sich bereits über 1600 Mitglieder auf der Facebook-Seite angemeldet haben
http://www.facebook.com/Frankenwaldradmarathon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.