Anne Haug und Laurent Vidal siegen beim 26. Alpen-Triathlon

Vor nicht einmal 2 Wochen war Veranstalter Andreas Fischer sehr in Sorge, ob das Schwimmen überhaupt stattfinden kann, da die Wassertemperatur im Schliersee gerade einmal 9,8°C betrug. Am heutigen Renntag jedoch wurde bei einer Wassertemperatur von 20,6°C sogar ein Neopren-Verbot für die Elitestarter ausgesprochen. Nach den heißen Tagen der letzten Woche begann der Renntag stark bewölkt und mit leichtem Nieselregen, die Sichtweite auf dem Spitzingsattel betrug am Morgen bei starkem Nebel nur 20 Meter. Rund 800 Teilnehmer, darunter gewohnt viele Staffeln, waren am Start des Alpen-Triathlons. Im Damen-Rennen wollte die derzeit weltweit dominierende Triathletin auf der olympischen Distanz, Anne Haug (TV 1848 Erlangen), ein „solides Rennen“ zeigen und gleichzeitig vor dem Weltcup in Kitzbühel in 14 Tagen ihr neues Material testen. Nach anfangs deutlichem Rückstand auf der verkürzten Schwimmstrecke konnte sie nach den ersten 10 km auf der Radstrecke aufschließen und krönte ihre „richtig harte Trainingseinheit“ mit dem ersten Sieg am Schliersee.
Zweite bei den Damen und Bundesliga-Siegerin wurde Franziska Scheffler (Sparda-Bank Team Hagen), deutsche Duathlonmeisterin 2012, die mit 1:16:48 einen neuen Streckenrekord auf der Radstrecke aufstellen konnte (bisheriger Rekord: 1:17:33 gehalten von Ina Reinders, 2007). Das Podium wurde komplettiert von Charlotte Bonin (EJOT Team TV Buschhütten), die nach längerer Verletzungspause erstmals in der Bundesliga am Start war.

In der Herren-Konkurrenz trat das Team Buschhütten mit den Schliersee-Siegern der letzten 4 Jahre an. Vorjahressieger Laurent Vidal (EJOT Team TV Buschhütten) entschied sich aufgrund der starken Konkurrenz für eine „make it or break it“-Taktik, die sich als erfolgreich erwies. Sein Teamkollege Will Clarke, der in dieser Saison den Fokus auf die Mitteldistanz legt und erst vergangenes Wochenende beim Ironman 70.3 UK Vierter wurde, war sehr zufrieden mit seinem 2. Platz. Seiner Einschätzung nach war das Niveau höher und die Konkurrenz schneller als in den Vorjahren. Den 3. Platz sicherte sich der frischgebackene Europameister über die olympische Distanz, Ivan Vasiliev (ebenfalls EJOT Team TV Buschhütten), der 2013 bisher eine sehr gute Saison absolviert.

Die Teamwertung der Bundesliga gewannen sowohl bei den Damen als auch bei den Herren die Mannschaften des EJOT Team TV Buschhütten.

 

Ergebnisse Frauen:
1. HAUG Anne                                     (GER)    01:57:33
2. SCHEFFLER Franziska                               (GER)    01:58:20
3. BONIN Charlotte                            (ITA)       01:59:06

Ergebnisse Männer:
1. VIDAL Laurent                                (FRA)     01:43:27
2. CLARKE Will                                   (GBR)    01:43:39
3. VASILIEV Ivan                                 (RUS)    01:43:50

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.