CENTURION VAUDE mit vier Fahrern in den Top10 in Singen

72b112b0-e87d-4053-b9cb-e8b9e8363aa7
Der Bikemarathon in Singen ist quasi ein Heimspiel für das Team CENTURION VAUDE. Entsprechend motiviert waren alle Teamfahrer am Start, zumal es in Singen heuer um wichtige UCI-Weltranglistenpunkte ging. Ein sehr hochkarätiges Starterfeld ging auf die 50km lange Strecke, die zwei mal absolviert werden musste.

click
Schon wenige Kilometer nach dem Start bildete sich eine ca. 20 köpfige Spitzengruppe, zu welcher alle 5 Biker des Teams CENTURION VAUDE gehörten. Das Rennen war dabei geprägt von extremem Wind, sodass eine Flucht alleine ziemlich aussichtslos war. Kurz vor der ersten Zielpassage wurden dann die Teilnehmer der kürzeren Distanzen eingeholt. Einer dieser Fahrer stürzte und zwang Rupert Palmberger zu einem kleinen Stopp. So musste er anschließend eine Lücke zur Spitzengruppe schließen. Dies gelang ihm auch, doch verbrauchte er dabei so viel Energie, dass er wenig später abgehängt wurde und allein Richtung Ziel unterwegs war. Am Ende belegte er den 16. Platz. Besser erging es den Teamkollegen Markus, Jochen, Hannes und Daniel.

Bis wenige Kilometer waren alle gemeinsam unterwegs, dann löste sich die Gruppe auf. Vorne hatten sich Urs Huber (Bulls) und Alban Lakata (Ergon Topeak) abgesetzt, aber dahinter ging es um den verbleibenden Platz auf dem Podium. Hier hatte schließlich Tim Böhme (Bulls) bei seinem Heimrennen die Nase vorne, Markus und Jochen kamen zeitgleich auf den Plätzen 4 und 5 ins Ziel. Auch Platz 6 blieb im Team, herausgefahren durch Hannes Genze. Daniel Geismayr musste am Ende noch etwas abreissen lassen und erreichte das Ziel auf dem guten 9. Rang. So belegen alle 5 Fahrer einen Platz unter den ersten 20, was die automatische Qualifikation für die MTB Weltmeisterschaft bedeutet.

Gabi Stanger fährt ebenfalls unter die Top10 im UCI World Marathon Series Rennen der Damen
Bei den Damen sicherte sich Gabi Stanger ebenfalls die WM Quali. Sie wurde in einem nicht weniger stark besetzten Damenfeld Siebte und bewies damit einmal mehr, dass sie nach wie vor zur deutschen MTB Marathonspitze gehört.

Souveräner Sieg für Kai Kugler auf der 80km Langdistanz der Amateure
Auch Kai Kugler zeigte eine hervorragende Leistung und gewann die Langdistanz der Amateure über 80km souverän. 30km vor dem Ziel konnte er sich an einem längeren Anstieg alleine von seinen Mitstreitern absetzen und fuhr seinen ersten Saisonsieg alleine gegen starken Wind ins Ziel. Am Ende konnte er seinen Vorsprung dann auf fast 3 Minuten auf den Zweitplatzierten ausbauen.
So kann das Team CENTURION VAUDE erneut auf ein sehr erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.