Drapac Professional Cycling zeigt bei den Road Nationals Leistungs Auftrieb

Darren Lapthorne unterwegs während der Elite Herren -Straßenrennen © Foto mit freundlicher Genehmigung von Dan Boi

Drapac Professional Cycling war in einer spannenden Woche bei den Cycling Australien Road National Championships erfolgreich, indem sich sechs Fahrer unter den Top -20 des Elite- Herren –Straßenrennens am Sonntag platzieren konnten.

_M1A1315_1

Darren Lapthorne unterwegs während der Elite Herren -Straßenrennen
© Foto mit freundlicher Genehmigung von Dan Boi

2007-Champion Darren Lapthorne auf dem sechsten Platz ( 23 s ), mit 2010 -Champion Travis Meyer 11., hinter dem Sieger Simon Gerrans von Orica Greenedge und dem.Tasmanier Trio Will Clarke, Wes und Bernie Sulzberger 14. bis 16. ( +1:27 ) Platz, mit Lachie Norris 18. ( +2:29 ), der 41 Finisher von den 135 urspünglichen Startern.

Nur der 30-jährige Worldtour Fahrer beendete vor Lapthorne und demonstrierte Klasse.

Drapac*s Stärke in Zahlen zeigte sich in dem 183.6km Rennen um Buninyong, Victoria, mit dem Arbeitspferd Adam Phelan in seinem ersten Senior Straßenrennen, Clarke und die Sulzberger’s fuhren das Tempo in dem heutigen 17-Mann- Break, die einen maximalen Vorsprung bis vier Minuten herausgefahren hatten, bevor sie mit nur zwei Runden vor Schluss abgelöst wurden.

In einer Neuauflage des letztjährigen Stirling Etappe der Tour Down Under, fuhr ein starker Clarke zusammen mit Orica Greenedge’s Simon Clarke, beide versuchten die Verfolger abzuhalten und begannen ihre Angriffe für das Finish inklusive Lapthorne und Meyer.

„Wir waren die großen Animatoren im Straßenrennen“, sagte der Sportliche Leiter, Henk Vogels. „Wir haben alles versucht, was wir können und so aggressiv zu sein, wie möglich mit einem guten Plan für das Rennen. Wir nahmen es mit dem Rest des Feldes auf, aber es sollte nicht sein .

„Es war ein Weltklasse-Podium, während wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden sind, aber wir sind ein bisschen enttäuscht, dass wir nicht gewinnen können“, setzt Vogels fort „Das Team fuhr wirklich gut. “

Drapac Road Nationals Kampagne erwischte einen Traumstart, am Mittwoch mit Jordan Kerby der Gold in dem U-23- Männer- Einzelzeitfahren erhielt. In dem Elite-Rennen haben Clarke und Jack Anderson das Rennen als 5. und 9.beendet und ließen keinen Zweifel daran, dass sie in Top-Form vor dem Straßenrennen waren. Norris war als 20. klassiert.

Am Donnerstag war die Form des Teams ausgezeichnet, im Elite Männer Criterium als roter Zug kontrollierten sie das 44km -Rennen bis zur letzten Runde, als ein unglücklicher Sturz die Hoffnungen auf einen Podestplatz beendete .

Das Team wird sich in Adelaide noch in dieser Woche versammeln, bis zu Drapac’s erstem Start bei Australiens UCI Worldtour- Event, der Santos Tour Down Under.
Vogels ist optimistisch von dem starken Auftritt des Kaders .

„Offensichtlich mit unseren Neuverpflichtungen erwarten sich die Menschen viel von bestimmten Personen, aber als ein Ganzes. Wir fuhren wirklich gut bei den Road Nationals und ich bin glücklich damit „, erklärte er . „Als Professional Continental Team zu versuchen auf die nächste Ebene durchzubrechen, gibt es einige spannende Tage in Adelaide . „

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.