Florian Vrecko und Kirsten Müller gewinnen bei der 5. Auflage auf dem Schleizer Dreieck

Vorjahressieger Daniel Knyss / Team merkur-druck.com übernimmt mit seinem dritten Platz in Schleiz von Sandro Kühmel / Team Bürstner Dümo Cycling das gelbe Führungstrikot im German Cycling Cup 2014 – aber die Sieger des langen Kanten heißen Florian Vrecko vom Team Strassacker und Kirsten Müller vom citec-roetgen-team.de. Die bis heute Gesamtführende bei den Damen Manuela Freund konnte leider verletzungsbedingt nicht um den Kampf um das Führungstrikot in Schleiz eingreifen.
Das Tages-Podium komplettiert bei den Männern Marek Bosniatzki vom Team Bürstner Dümo Cycling auf Platz 2 und der neue GCC-Führende Daniel Knyss. Zweite bei den Frauen wird Katharina Venjakob / Team Bürstner Dümo – Dritte Emilie Ebel.
Das 82 km-Rennen dominiert Robert Walther / Team radfabrik.eu bei den Männern – und Bianca Bernhard / Team Drinkuth-Multipower Madelz 1 bei den Frauen.

Die Tages-Teamwertung auf der 82 km-Strecke gewinnt das Team Der Freistaat.de-Soli Dachau – auf der 123 km Strecke siegt das Team Strassacker. Das Team merkur-druck.com verteidigt die Gesamtführung der German Cycling Cup Teamwertung 2014.
Mit 750 Teilnehmern war das Dreieck wieder Anziehungspunkt von Jederfrauen- und männern aus ganz Deutschland – bei besten Bedingungen und neuer Streckenführung. Per Startschuss schickte Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht um 9:00 Uhr die Teilnehmer auf die 3 Strecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.