Franzose Nicolas Baldo gewinnt Burgenland-Rundfahrt

Die 54. Auflage der Burgenland-Rundfahrt – das traditionsreichste Eintagesrennen in Österreich – entschied heute der Team Vorarlberg-Profi Nicolas Baldo durch einem Solosieg in Horitschon für sich. In der Gesamtwertung führt zwei Rennen vor Schluss weiterhin Amplatz-BMC-Profi Jan Tratnik.

Starker Wind sorgte schon nach dem ersten Drittel der 54. Burgenland-Rundfahrt für eine Vorentscheidung, als eine Zehn-Mann-Gruppe entscheidend vom Feld weg kam und am Ende der großen 85 km-Runde eine Vorsprung von über sechs Minuten herausfahren konnte. Mit dabei waren u.a. Vorjahrssieger Felix Großschartner (Gourmetfein) und der starke Sprinter Martin Weiss (Tirol Cycling). Alle starken Sportgruppen waren mit mindestens einen Fahrer vorne vertreten. Auf den leicht hügeligen sechs Schlussrunden tat sich damit naturgemäß wenig; im Feld sorgte vor allem WSA-Graz für kontrolliertes Tempo, um den Rückstand konstant zu halten. Auch die Steirer hatten mit Daniel Auer einen starken Mann (Saisonsieger Ranshofen) vorne dabei. Etliche Attacken aus dem Hauptfeld im Finish blieben letztlich ohne zählbaren Erfolg.

Bis der Antritt des Franzosen Baldo kam: Vor der Schlussrunde, den letzten elf Kilometern, setzte sich der Vorarlberg-Fahrer mit einem kraftvollen Antritt von seinen Fluchtgefährten ab und kam solo in Horitschon ins Ziel. Es war der erste Saisonsieg für den 30-Jährigen aus Clermont-Ferrand. Den Sprint der Verfolger mit einem Rückstand von 44 Sekunden sicherte sich Daniel Auer (WSA Greenlife) vor Martin Weiss (Tirol Cycling). Der Slowene Jan Tratnik (Amplatz-BMC) gewann den Sprint des Feldes und verteidigte mit einem 23. Platz unmittelbar vor Florian Bissinger(WSA Greenlife) seine Führung in der Tchibo Top.Rad.Liga.

Finale rückt näher
Die Bundesliga-Saison 2014 steuert in den abschließenden beiden Rennen auf einen spannenden Zweikampf von Tratnik und Bissinger zu. Weil der drittplatzierte Patrick Konrad bis Saisonende in den USA fährt und der Ranglisten-Vierte Markus Eibegger jetzt mehrere Etappenrennen in Asien bestreitet, wird der Kampf ums Gelbe Tchibo-Trikot zwischen Spitzenreiter Jan Tratnik (Slo) und seinem weiter härtesten Verfolger Florian Bissinger (D) ausgetragen. Damit kommt es beim Saisonfinale, der Bergmeisterschaft auf dem Gaisberg, wohl zu einem direkten Finish – wobei beide nicht als extrem starke Kletterer gelten. Davor wartet mit dem 6.Cycling-Race Zagreb – Novo mesto noch ein UCI- Rennen für Sprinter.

Ergebnisse: 54. Burgenland-Rundfahrt und Zwischenstände in der Tchibo Top.Rad.Liga http://www.computerauswertung.at/veranstaltung.php?V_ID=140817

Homepage: www.radsportverband.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.