Georg Eggers Aufholjagd

Georg Egger vom Lexware Mountainbike Team hat beim Cyprus Sunshine-Cup auf Zypern einen guten 31. Platz belegt. Der knapp 19-Jährige startete in Voroklini eine starke Aufholjagd.

Georg Egger hat seinen Zypern-Aufenthalt zu einem guten Ende gebracht. Der gerade den Junioren entwachsene Obergessertshausener musste im knapp 90 Fahrer starken Feld aus der letzten Reihe starten und arbeitete sich von dort nach vorne.

„In der ersten Runde waren die Beine noch ziemlich zu. Das lag wahrscheinlich noch an dem langen Grundlagen-Training diese Woche. Ab der zweiten Runde hatte ich dann ein gutes Gefühl“, berichtete Egger.

Sukzessive konnte er seine Position verbessern und auch in der letzten Runde gelang es ihm noch drei Konkurrenten hinter sich zu lassen. „Im Gegensatz zum letzten Wochenende bin ich hinten raus nicht eingebrochen. Deshalb kann ich ein positives Fazit ziehen“, erklärte Egger.

Tatsächlich war er 1:49:04 Stunden unterwegs, was gegenüber den Junioren-Rennen im vergangenen Jahr eine Steigerung von rund einer halben Stunde bedeutet. 9:14 Minuten Rückstand auf den Tschechen Ondrej Cink (1:39:49), den Weltcup-Gesamtfünften von 2013, wurden für ihn gemessen.

Bester Deutscher war Vizemeister Wolfram Kurschat (Neustadt/W.), der mit 1:41 Minuten Rückstand Fünfter wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × zwei =