Internationale KMC MTB-Bundesliga 2014

HC-Status für das KMC Bundesliga-Finale

Die Internationale KMC MTB-Bundesliga ist um eine Attraktion reicher. Das Finale in Bad Salzdetfurth wird 2014 erstmals in der Kategorie HC geführt und gehört damit zu den am höchsten dotierten Cross-Country-Events unterhalb der UCI-Weltcup-Events.

Seit 2006 ist die Solestadt am Harzrand fester Bestandteil des nationalen Cross-Country-Kalenders. Zweimal, 2010 und 2013, war Bad Saldzdetfurth Gastgeber der Deutschen Meisterschaften, sechs Mal gastierte die nationale Bundesliga-Serie in der Stadt mit der schönen Fachwerk-Kulisse.

2, Milatz, Moritz, Multivan Merida Biking Team, , GER.3, Fumic, Manuel, Cannondale Factory Team, , GER.4, Ka?, Jochen, Multivan Merida Biking Team, , GER.5, Mennen, Robert, Topeak-Ergon, , GER.6, Marx, Torsten , DS-Rennsport, , GER.7, Tann, Rene, Germina,

Der Event wird Jahr für Jahr viel gelobt – für die attraktive und zuschauerfreundliche Strecke, genauso wie für das Ambiente und für die Organisation gleichermaßen. Nicht wenige Weltklassefahrer bezeichnen die Veranstaltung als eines ihrer Lieblingsrennen. Olympiasiegerin und Rekord-Weltmeisterin Gunn-Rita Dahle-Flesjaa (Multivan-Merida) aus Norwegen sprach 2011 zum Beispiel von „einer tollen Atmosphäre“ und „einem Kurs, der Spaß macht“.

So hat sich das MTB-Festival in Bad Salzdetfurth die Auszeichnung mit dem Prädikat „Hors Classe“, wie der Radsport-Weltverband UCI die Kategorie unterhalb der sieben Weltcup-Rennen bezeichnet, redlich verdient.

Aktuell sind für 2014 insgesamt fünf Ein-Tagesrennen in dieser Kategorie vorgesehen. Zur KMC MTB-Bundesliga gehört mit dem BiketheRock in Heubach ein weiteren HC-Event. Damit ist die Serie weltweit die einzige, zu der zwei Rennen mit HC-Status gehören.

„Wir sind natürlich sehr erfreut, dass der Bund Deutscher Radfahrer unseren Antrag unterstützt und die UCI uns diesen Status verliehen hat. Das bedeutet eine weitere Steigerung der Attraktivität und motiviert uns zusätzlich den Event weiter auszubauen“, kommentiert Organisations-Chef Thomas Kasten von der Stadt Bad Salzdetfurth, nachdem die UCI den Antrag jetzt bestätigt hat.

Der HC-Status bringt mehr Weltranglistenpunkte und mehr Preisgeld mit sich. Anstatt 60 Zähler für den Sieger eines Rennes der Kategorie 1 (C1), bringt die HC-Kategorie 90 Zähler. Das Punkteraster reicht anstatt bis Platz 15 in diesem Fall bis Rang 25.

In Sachen Preisgeld werden in Heubach und Bad Salzdetfurth fast 10.000 Euro ausgeschüttet, während es bei C1-Rennen etwa 6000 Euro sind.

Damit gibt es 2014 mit den beiden KMC Bundesliga-Rennen, der Europameisterschaft in St. Wendel im Juni und dem UCI Mountainbike Weltcup in Albstadt gleich vier hochkarätige Cross-Country-Veranstaltungen in Deutschland.

Stephan Salscheider vom Weltcup-Veranstalter in Albstadt, das in der HC-Kategorie quasi Vorgänger von Bad Salzdetfurth war, begrüßt den Status für die Solestadt.
„Das zieht internationale Top-Leute an und hilft der ganzen deutschen Mountainbike-Szene“, sagt Salscheider zu der Nachricht.

KMC MTB Bundesliga 2014

05./06. 04. Neustadt/Weinstraße (C2)
11.05. DM XCE Saalhausen (keine Bundesliga-Wertung)
12.05. Saalhausen (C1)
17./18.05. Heubach (HC)
12./13.07. Schopp (C2)
19./20.07. DM XCO Bad Säckingen (keine Bundesliga-Wertung)
13./14.09. Bad Salzdetfurth (HC) (doppelte Punktzahl)

http://www.mtb-bundesliga.net/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.